NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gesucht. Mit Bildern der BVG fahndet die Polizei nach diesen Männern. Foto: dapd
Gesucht. Mit Bildern der BVG fahndet die Polizei nach diesen Männern. Foto: dapdFoto: dapd

Autobahntunnel

am Innsbrucker Platz gesperrt



Der Tunnel Innsbrucker Platz auf der Stadtautobahn A 100 wird an diesem Wochenende erneut in beiden Richtungen gesperrt – von Freitag 21 Uhr bis Montag früh 5 Uhr. Außerdem bleibt die Ausfahrt Wexstraße bis zum 5. September gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist zwar ausgeschildert, allerdings wird Autofahrern empfohlen, den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren. Bei der Komplettsperrung am vergangenen Wochenende hatte es lange Staus gegeben. Nach Angaben der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) wird der Tunnel außerdem in den Nächten vom 8. bis zum 28. August in Fahrtrichtung Dreieck Funkturm jeweils von 21 bis 5 Uhr gesperrt. Grund sind Modernisierungsarbeiten. obs

Polizei sucht U-Bahn-Schläger –

BVG startet Zivilcourage-Kampagne

Rund drei Monate nach einem Angriff auf einen Mann auf einem U-Bahnhof in Mitte hat die Polizei Videoaufnahmen der Täter veröffentlicht (siehe unten). Die Männer hätten am 7. Mai einen 28-Jährigen auf dem U-Bahnhof Jannowitzbrücke zusammengeschlagen und verletzt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Durch die Wucht der Schläge verlor das Opfer kurzzeitig das Bewusstsein. Die Täter flüchteten, als sie eine Überwachungskamera entdeckten. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tathergang machen können. In den vergangenen Monaten war es in Berlin wiederholt zu äußerst brutalen Übergriffen auf U-Bahnhöfen gekommen. Die Vorfälle haben eine breite politische Debatte ausgelöst und den Senat zur Wiedereinführung der Doppelstreifen aus BVG-Mitarbeitern und Polizisten veranlasst. Am kommenden Dienstag steht der nächste Schritt bevor: Bei einem Pressetermin im U-Bahnhof Alexanderplatz wollen BVG-Chefin Sigrid Evelyn Nikutta sowie Innensenator Ehrhart Körting (SPD) und Vertreter der Polizei eine gemeinsame Kampagne für mehr Zivilcourage vorstellen. Die Aktion steht unter dem Motto: „Deine Waffe gegen Gewalt“. dapd/obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben