NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Baustellenführung und Diskussion

am Jagdschloss Glienicke

Am 15. September sollen am Jagdschloss Glienicke in Wannsee die Hüllen fallen. Die Sanierung ist abgeschlossen, doch auf der Gartenseite wird weiter ein großes Loch in der Fassade klaffen. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf hat die Rekonstruktion des Glaserkers von Max Taut aus den 60er Jahren in letzter Sekunde gestoppt. Am heutigen Montag wird erstmals öffentlich über die Taut-Fassade diskutiert. Um 17 Uhr führt Architektin Christina Petersen über die Baustelle (Königstraße 96b, Bus 316). Anschließend lädt der SPD-Abgeordnete Holger Thärichen zur Podiumsdiskussion. Geladen ist auch Landeskonservator Jörg Haspel, der sich entschieden für die Erneuerung des Glaserkers ausgesprochen hat, während viele Schlossliebhaber, angeführt von der Südwest-CDU, die neobarocke Fassade aus dem 19. Jahrhundert wiederhergestellt sehen möchten. -loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben