NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bereits 19 Motorradfahrer

bei Unfällen getötet



Potsdam - Die Zahl der Motorradunfälle in Brandenburg nimmt zu. Von Januar bis Ende August kamen dabei 22 Menschen ums Leben, vier mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Unter den 22 Toten waren 19 Motorradfahrer, ein Sozius sowie zwei andere Beteiligte. Die Polizei registrierte bis August 1060 Unfälle mit Beteiligung von Motorradfahrern. Das seien 85 mehr als vor einem Jahr. Die Zahl der Verletzten stieg von 644 auf 666. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar