NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Pro & Contra: Große Mehrheit für

absolutes Grillverbot im Tiergarten

Den einen schmeckt es, den anderen stinkt es mächtig: das Grillen im Tiergarten. Jährlich 300 000 Euro kostet den Bezirk Mitte die Müllentsorgung, viele Griller halten sich zudem nicht an die Regeln. CDU und SPD wollen das Grillen im zentralen Park deshalb künftig ganz verbieten. 86,2 Prozent der Teilnehmer an unserem Pro & Contra vom Wochenende unterstützen diese Pläne, nur 13,8 Prozent lehnen ein generelles Grillverbot ab. Auch bei der Abstimmung im Internet waren die Grillfreunde deutlich in der Minderheit: Hier votierten 66 Prozent für ein Grillverbot im gesamten Park. Tsp

Möglicher Racheakt: Zwei Brüder von 20 Leuten attackiert

Zwei Brüder sind am Montagabend in Reinickendorf von etwa 20 Leuten angegriffen worden. Einer wurde durch Messerstiche schwer verletzt. Hintergrund ist offenbar ein vorangegangener Einbruch bei den Eltern der Opfer. Die Brüder, 16 und 17 Jahre, wurden von etwa 20 Leuten in der Schwarnweberstraße umzingelt. Einer attackierte den Jüngeren mit einem Messer und verletzte ihn an der Lunge. Die Angreifer flüchteten mit mehreren Autos. Möglicherweise handelt es sich um eine Art Racheakt: Am Vormittag waren mehrere Einbrecher in die Wohnung der Eltern der Brüder eingedrungen und hatten unter anderem Schmuck und Bargeld gestohlen. Die Brüder hatten kurz darauf Tatverdächtige ausfindig gemacht und die Polizei geholt. Der Verdacht erhärtete sich nicht. Die Polizei schließt nicht aus, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen den Taten. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben