NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Stromausfall im Südwesten der Stadt

Kühlschränke, Fernseher, Lampen – sie alle gingen plötzlich aus: Um 17.41 Uhr gab es am Freitag in Teilen von Steglitz und Lichterfelde einen Stromausfall. Laut Vattenfall-Sprecher Hannes Hönemann waren rund um die Schloßstraße und Unter den Eichen 1613 Haushalte und 151 Gewerbebetriebe betroffen. In der Einkaufsstraße waren aber viele Läden dank zweiter Zuleitungen weiter erleuchtet. Ursache der Störung war offenbar ein defektes 10 000-Volt-Kabel. „Wir saßen bei Kerzenlicht“, sagte eine 83-jährige Mieterin aus der Tulpenstraße, „und waren glücklich, als alles wieder so selbstverständlich aus der Wand kam.“ Gegen 19.30 Uhr gingen die Lichter wieder an. kög/ut

Grünen-Fraktion erweitert Vorstand

Die Grünen-Fraktion besteht aus 29 Mitgliedern, darunter elf neu gewählte Parlamentarier. Vor der Konstituierung des Parlaments am Donnerstag hat die frühere Spitzenkandidatin und Bundestags- Fraktionschefin Renate Künast ihr Mandat für das Abgeordnetenhaus niedergelegt. Ihre Nachfolgerin ist Stefanie Remlinger vom Kreisverband Pankow. Sie nahm auch an der Fraktionsklausur am Freitag teil, auf der die Erweiterung des Fraktionsvorstands um das Amt des parlamentarischen Geschäftsführers von bisher fünf auf sechs Mitglieder beschlossen wurde. Aussichtsreicher Anwärter auf den Posten ist der Abgeordnete und frühere Geschäftsführer Heiko Thomas. Bei der Wahl zum Fraktionsvorstand tritt am Dienstag die Parteilinke Canan Bayram gegen Fraktionschefin Ramona Pop an. Sollte sie im ersten Wahlgang nicht gewinnen, will der Parteilinke Dirk Behrendt gegen Fraktionschef Volker Ratzmann antreten. Es ist aber unwahrscheinlich, dass die Fraktionschefs entmachtet werden. sib

Korruptionsbeauftragte berufen

Wer Informationen zu einem Korruptionsverdacht in der Berliner Verwaltung oder zu Rechtsverstößen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge vertraulich weitergeben will, kann sich jetzt an einen „Vertrauensanwalt“ wenden. Die Justizverwaltung des Senats wählte dafür den Rechtsanwalt Christoph Partsch aus. Der Hinweisgeber bleibt anonym, sicherte die Behörde zu. Weitere Informationen sind unter www.vertrauensanwalt.com zu finden; die Rufnummer ist 88 67 64 22. Die Korruptionsbekämpfung soll auch beim landeseigenen Liegenschaftsfonds verstärkt werden. Die Behörde bestellte den Rechtsanwalt Rainer Frank zum Ombudsmann für Korruptionsprävention. An ihn können sich Mitarbeiter, Geschäftspartner und Bewerber in Bieterverfahren vertraulich wenden (Telefon: 31 86 85 3). Zusätzliche Infos im Internet: www.ombudsmann-liegenschaftsfonds.fs-pp.de. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar