NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Auszeichnung für

türkische und arabische Ausbilder



Bildungssenator Jürgen Zöllner hat am Montag 30 türkisch- und arabischstämmige Unternehmer im Roten Rathaus ausgezeichnet, die zum ersten Mal Ausbildungsplätze für Jugendliche zur Verfügung stellen. Viele der Ausbildungsverträge sind über das Bildungswerk in Kreuzberg (BWK) vermittelt worden. Hintergrund der Auszeichnung ist, dass nur rund 30 Prozent der Jugendlichen mit Migrationshintergrund eine Ausbildung machen. dma

Senat sucht Gegenstände zur Migrationsgeschichte

Für das Projekt „Berliner Route der Migration“ sucht die Senatsverwaltung für Integration Gegenstände und Texte zur Migrationsgeschichte – zum Beispiel Fotos oder Flüchtlingspässe. Von Mittwoch bis Freitag (11 bis 17.30 Uhr) kann man alles in einem roten Container abgeben, den die Organisatoren auf dem Oranienplatz in Kreuzberg aufgestellt haben. Infos unter www.route-der-migration.de. dma

50 Jahre Anwerbeabkommen:

Diskussion beim Tagesspiegel

Sie kamen als Arbeitskräfte. Sie sollten und wollten nie langfristig in Deutschland bleiben. Doch dann kam alles anders und heute, 50 Jahre nach der Unterzeichnung des Anwerbeabkommens, leben fast drei Millionen Menschen mit türkischer Abstammung in der Bundesrepublik. Über die Probleme des Ankommens und Hierbleibens, über die Erfolge und die Versäumnisse der deutschen Politik – aber auch der Zuwanderer – diskutieren Barbara John, Tagesspiegel-Kolumnistin und ehemalige Integrationsbeauftragte, die Autorin und Tagesspiegel-Kolumnistin Hatice Akyün und der Unternehmer Zekeriya Bayrak. Es moderiert Gerd Nowakowski, Leitender Redakteur des Tagesspiegels. Die Diskussion findet am Sonntag, 30. Oktober, um 18 Uhr statt (Einlass ab 17.30 Uhr), und zwar im Verlagsgebäude des Tagesspiegels, Askanischer Platz 3, direkt am S-Bahnhof Anhalter Bahnhof. Der Eintritt ist frei. Tsp

Gedenktafel für „Wilde Bühne“

am Theater des Westens

Am Theater des Westens erinnert künftig eine Gedenktafel an das Kabarett „Wilde Bühne“. Das Schild wird an diesem Dienstag von Kulturstaatssekretär André Schmitz an der Fassade enthüllt. Das Theater war auf den Monat genau vor 115 Jahren eröffnet worden. dapd

28-Jähriger von Unbekannten lebensgefährlich verletzt

Vier Unbekannte haben in der Yorckstraße in Schöneberg auf einen 28-Jährigen eingestochen. Die Täter fügten dem jungen Mann am späten Sonntagnachmittag lebensgefährliche Stichverletzungen zu. Zu den Hintergründen der Tat war bislang nichts Näheres bekannt. dapd

Getöteter Obdachloser

in Neukölln gefunden

Ein getöteter Obdachloser ist in Neukölln gefunden worden. Polizisten entdeckten die Leiche des 41-Jährigen am Sonntagabend in einem leerstehenden Haus am Mariendorfer Weg. Der Mann wurde durch stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper getötet. Das Haus wird von Obdachlosen als Unterkunft genutzt. dapd

Sprayer nach Haftentlassung

wieder festgenommen

Ein notorischer Graffiti-Sprayer ist drei Tage nach seiner Haftentlassung in Berlin erneut festgenommen worden. Zusammen mit einem Komplizen hatte der 21-Jährige laut Polizei am Samstagmorgen den Treppenaufgang im S-Bahnhof Lichtenberg auf einer Fläche von circa 25 Quadratmetern besprüht. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben