NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Junge lebte in verdreckter Wohnung

Ein zehnjähriger Junge ist am Freitag dem Jugendamt Charlottenburg übergeben worden. Die Polizei hatte zuvor die völlig verdreckte Wohnung seiner Mutter in Charlottenburg durchsucht. Alle Böden und Ablageflächen in der kleinen Wohnung der alleinerziehenden 33-Jährigen seien mit Tüten und Unrat verschmutzt gewesen. In der Küche fanden sich laut Polizei neben diversen Fliegenschwärmen auch großflächig verdorbene und verschimmelte Essensreste. Der Zehnjährige war zum Zeitpunkt der Durchsuchung in der Schule. Danach holte ihn die Polizei ab. dapd

Waffenlager bei den „Bandidos“

Zahlreiche Waffen, darunter 17 Macheten, hat die Polizei bei einer Razzia im Vereinsheim des Rockerclubs Bandidos in der Weißenseer Streustraße beschlagnahmt. 21 Personen wurden überprüft, niemand festgenommen. Nach Polizeiangaben sollen die Bandidos „gewalttätige Aktionen“ gegen die verfeindeten Hells Angels geplant haben. Zudem wurden elf Messer, drei Morgensterne, drei Beile, 100 Stahlkugeln, Baseballschläger und Axtstiele sichergestellt. Ha

Verdi-Mitarbeiter stürmen Dussmann Mit einer ungewöhnlichen Aktion haben mehr als 60 Menschen für höhere Löhne bei der Charité Facility Management (CFM) GmbH demonstriert. Begleitet von zwei Verdi-Gewerkschaftern stürmten sie am Donnerstag ins Kulturkaufhaus Dussmann in der Friedrichstraße, verteilten Flyer und skandierten Parolen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine Einsatzhundertschaft löste die nicht genehmigte Kundgebung auf und schrieb Strafanzeigen wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. dapd

89-Jährige im Haus beraubt

Eine 89-Jährige ist am Donnerstag von einem Paar in ihrer Zehlendorfer Wohnung in der Camphausenstraße ausgeraubt worden. Die Täter klingelten gegen 17.45 Uhr an der Tür ihres Reihenhauses und drängten sie zurück. Während der Mann die Rentnerin festhielt, griff seine Komplizin in die Handtasche des Opfers und holte das Bargeld heraus. Die 89-Jährige erlitt einen Schock. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar