NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zwei Tote bei Unfällen

auf der Autobahn nach Frankfurt



Frankfurt (Oder) – Zwei Menschen sind am Wochenende bei schweren Unfällen auf der Autobahn 12 Berlin - Frankfurt (Oder) ums Leben gekommen. Ein Kleintransporter fuhr am Freitagabend kurz vor der polnischen Grenze ungebremst auf einen im Stau stehenden Lastzug auf, wie die Polizei mitteilte. Der 35-jährige Transporterfahrer aus Polen wurde im Fahrerhaus eingeklemmt. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Wegen des Unfalls musste die Autobahn Richtung Grenze für drei Stunden voll gesperrt werden. Am frühen Samstagmorgen prallte ein estnischer Pkw bei Briesen gegen die Leitplanken. Der 54-jährige Fahrer starb an der Unfallstelle. Die Autobahn wurde für mehr als eine Stunde gesperrt. Die Ursachen für beide Unfälle werden noch untersucht. Der Mann aus Estland hatte möglicherweise einen Herzanfall erlitten. dapd

Betrunkener Pkw-Fahrer

fährt über Verkehrsinsel

Oranienburg - Ein sturzbetrunkener Autofahrer hat am Ortsausgang von Liebenwalde (Oberhavel) offenbar die Kurve nicht gekriegt und eine Verkehrsinsel überfahren. Bei dem Unfall am Samstag riss die Ölwanne des Wagens auf, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 55-Jährige fuhr weiter und hinterließ eine kilometerlange Ölspur. Polizisten konnten ihn anhalten. Der Mann hatte 2,55 Promille. dapd

Kommission berät wieder

über Lärm am neuen Flughafen

Berlin - Die Fluglärmkommission Berlin-Schönefeld beschäftigt sich am heutigen Montag erneut mit den geplanten Luftverkehrsrouten des künftigen Großflughafens. Erwartet werden Stellungnahmen des Bundesaufsichtsamtes für Flugsicherung (BAF), das letztendlich die Routen festlegt. Ebenfalls zu Gast sind Vertreter des Bundesumweltamtes. Der Behörde liegen alle vorgeschlagenen Varianten zur Prüfung vor, auch die umstrittene Müggelseeroute. „Keinen aktiven Part“ an der Beratung hat einer Sprecherin zufolge die Deutsche Flugsicherung (DFS). Dem Berliner DFS-Niederlassungsleiter Hans Niebergall war erst am Freitag durch Vertreter der Friedrichshagener Bürgerinitiative Manipulation und Intransparenz beim Planungsverfahren vorgeworfen worden. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar