NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

BVV Mitte stimmt für

Grillverbot im Tiergarten

Die Bezirksverordnetenversammlung in Mitte hat sich am Donnerstag nach langer Diskussion um Mitternacht mit äußerst knapper Mehrheit für ein Grillverbot im Tiergarten ausgesprochen. In geheimer Abstimmung unterstützten 26 Bezirksverordnete den entsprechenden Antrag der CDU-Fraktion 25 stimmten dagegen, ein BVV-Mitglied enthielt sich der Stimme. Vertreter von Migrantenorganisationen hatten das umstrittene Ansinnen zuvor als diskriminierend bezeichnet. cs



Gesunde Vierlinge kommen

in der Charité zur Welt

Über einen Kindersegen im Vierer-Pack kann sich ein Ehepaar aus Kreuzberg freuen, dass am Donnerstag zwei Jungen und zwei Mädchen bekam. Die Kinder heißen Nemr und Basmala und Nijme und Hidir. Per Kaiserschnitt und im Minutentakt erblickten die Vierlinge zwischen 11.05 und 11.08 Uhr in der Charité die Welt. Mutter (30) und Kinder sind wohlauf. „Wir sind überglücklich“, sagte der 40-jährige Vater. Da die Vierlinge in der 30. Schwangerschaftswoche zur Welt kamen, müssen sie sechs Wochen auf der Frühgeborenenstation verbringen. csh



Afrikaner von vier Schlägern

brutal angegriffen

Erst fragten sie nach Feuer, dann kamen ausländerfeindliche Sprüche und schließlich Schläge mit Knüppeln. Ein gebürtiger Afrikaner wurde am Mittwochnachmittag im Köpenicker Ortsteil Bohnsdorf von vier Unbekannten brutal angegriffen. Der 46-Jährige befand sich gegen 17 Uhr auf der Paradiesstraße, als die Vier auf ihn losgingen und mit Knüppeln auf ihn einschlugen. Erst als ihr Opfer zur Verteidigung ein Messer zog, flüchteten die Angreifer. Der Afrikaner erlitt schwere Prellungen. Der Staatsschutz ermittelt. Tsp

Weddinger Gang

droht mit Vergeltung

Sie nennen sich „Streetfighters“ – seit diesem Sommer ist diese selbst ernannte Weddinger Gang mit einem Clubhaus in der Schererstraße durch Raubtaten und Körperverletzungen aufgefallen. Die Mitglieder, alle mit Migrationshintergrund, sind bereits als Mehrfach- oder Intensivtäter polizeibekannt. Die Sonderarbeitsgruppe „Scherer“, bestehend aus zwei Beamten, hat die Gang observiert und kam zu dem Ergebnis: Viel Machtgehabe, doch von einem „Bandenkrieg“ zwischen ihnen und den Hells Angels könne keine Rede sein. Allerdings sollen die Rocker im September das Clubhaus überfallen haben. Die Gang hat einen Vergeltungsschlag angedroht.tabu



Gestohlenes wertvolles Bild kehrt

ins Jagdschloss Grunewald zurück

Ein spätmittelalterliches Gemälde, das 1945 aus dem Jagdschloss Grunewald gestohlen worden war, kehrt überraschend aus den USA nach Berlin zurück. Nach Angaben der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten war es über Umwege letztlich als Schenkung an das Indiana University Art Museum in Bloomington gelangt. Erst jetzt war dort in Folge der Publikation des Katalogs der Kriegsverluste der Berliner Stiftung die ursprüngliche Herkunft erkannt worden. Das Museum beschloss die Rückgabe. Es handelt sich um die 1480 entstandene „Geißelung Christi". Der Künstler, dessen Name nicht überliefert ist, wird unter Kunsthistorikern „Meister der Aachener Schranktüren“ genannt. Das Gemälde wird am Montag übergeben und soll wieder dauerhaft im Jagdschloss Grunewald gezeigt werden.ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben