NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mann missachtet Schranke

und läuft vor S-Bahn: Tödlich verletzt

Ein S-Bahnzug der Linie S2 hat am Samstagnachmittag einen 30-jährigen Fußgänger bei der Einfahrt in den Bahnhof Buckower Chaussee in Marienfelde erfasst und tödlich verletzt. Nach Angaben der Polizei hatte der aus dem Iran stammende Mann gegen 16 Uhr eine heruntergelassene Schranke vor dem S-Bahnhof missachtet. Als er auf dem Bürgersteig weiterging, kam der Zug. Wegen des Unglücks fielen auf der Strecke bis 18 Uhr alle S-Bahnen aus. Die Bahn richtete einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. cs



Jugendlicher schlägt

Busfahrer ins Gesicht

Ein Jugendlicher hat einen Busfahrer mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Er sei am Freitag um 22 Uhr mit vier weiteren Jugendlichen an der Haltestelle Wilhelm- Ecke Voßstraße in Mitte in den Bus der Linie 200 gestiegen, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte. Als er mit der flachen Hand gegen die Trennscheibe zum Fahrer schlug, forderte dieser ihn auf, den Bus zu verlassen. Daraufhin schlug der Jugendliche dem 50-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und floh mit seinen Begleitern. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Tsp

Brandstifter legen Feuer

vor Wohnungstür

Nach einer Brandstiftung in einem Hellersdorfer Mietshaus musste eine hochschwangere Frau zusammen mit ihrem Freund von der Feuerwehr gerettet werden. Das Feuer war laut Polizei in der Nacht vor der Wohnungstür des Paares gelegt worden. Ein Motiv für die Brandstiftung wurde bislang nicht ermittelt. Entdeckt worden war der Brand vom Angestellten eines Lokals, der aus dem gegenüberliegenden Haus in der Rathener Straße Rauch aufsteigen sah. Die 24-jährige Frau kam in eine Klinik. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar