NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Erneut Kind von unbekannten Autofahrer angesprochen



Beeskow/Friedersdorf - Erneut ist in Brandenburg ein Kind auf der Straße von einem Unbekannten angesprochen worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, war die Elfjährige am Montag auf dem Weg zur Schule, als ein Mann sie fragte, ob sie mitkommen wolle. Doch sie sei einfach an ihm vorbei zur Schule gelaufen. Nach Aussagen des Kindes ist der Unbekannte in einem schwarzen Wagen mit verdunkelten Scheiben, den sie als „Hundefängerauto“ beschrieb, davongefahren. Weitere Zeugen gibt es nicht. Erst am Sonnabend ist eine Achtjährige in Friedersdorf im südöstlichen Berliner Umland nur knapp einer Entführung entgangen. Sie war mit einer elfjährigen Freundin unterwegs, als ein Auto hielt und der Fahrer versuchte, sie in seinen Wagen zu zerren. Das Mädchen wehrte sich, die Elfjährige warf Steine auf die Frontscheibe. Der Mann ließ von dem Kind ab und raste davon. Die Ermittler halten die Mädchen für glaubwürdig. axf

Massenkarambolage mit zwei Toten nach Brand einer Lagerhalle

Niemegk – Bei einer Massenkarambolage auf der A 9 sind am Dienstagabend zwei Menschen ums Leben gekommen. Zwischen Klein-Marzehns und Niemegk krachten laut Polizei fünf Lkw und mehrere Pkw ineinander. Mehrere Menschen wurden schwer verletz. Die Autobahn wurde in beide Richtungen voll gesperrt. Die Ursache der Massenkarambolage war zunächst unklar. Am Unfallort gab es aber viel Nebel und Rauch, weil eine Lagerhalle in der Nähe brannte. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar