NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bevölkerungsentwicklung:

Berlin gewinnt, Brandenburg verliert



Berlin/Potsdam. Der Trend bei der Bevölkerungsentwicklung in Berlin und Brandenburg setzt sich fort. Während Berlin im ersten Halbjahr dieses Jahres 17 000 Einwohner dazugewann, verlor die Mark 5000 ihrer Bewohner, teilte das Amt für Statistik am Freitag mit. Demnach leben in Brandenburg derzeit rund 2 498 400 Menschen, in der Bundeshauptstadt etwa 3 477 800. Berlin erreichte damit einen so hohen Bevölkerungsstand wie zuletzt in den Jahren 1993 und 1994. Beide Bundesländer profitierten vor allem auch durch Zuzug aus dem Ausland: Insgesamt 10 200 Menschen kamen aus anderen Ländern nach Berlin, 1400 nach Brandenburg. Insgesamt zogen im ersten Halbjahr 69 500 Menschen in die Hauptstadt. epd

Weihnachtsbäume selber schlagen: Agrarminister eröffnet die Saison

Neuseddin - Ab sofort können Berliner und Brandenburger ihre Weihnachtsbäume wieder selber schlagen. Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) eröffnete die Saison am Freitag. Nach seinen Angaben stellt allein der staatliche Forstbetrieb, der rund ein Viertel der Brandenburger Waldfläche bewirtschaftet, etwa 25 000 Bäume zur Verfügung. Dazu kommen private und kommunale Waldbesitzer. Die Preise liegen zwischen 8 und 11,50 Euro pro Meter, etwa zwei Euro teurer als Vorjahr. Mehr Informationen unter www.forst.brandenburg.de. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar