NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Klagen gegen Ausbau

der Invalidenstraße abgewiesen



Der Umbau der Invalidenstraße, zu dem auch das Legen von Gleisen für die Straßenbahn zum Hauptbahnhof gehört, kann fortgesetzt werden. Das Oberverwaltungsgericht hat den Antrag auf die Zulassung der Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts abgelehnt. Dieses hatte im Oktober 2010 Klagen gegen den Ausbau abgewiesen. Damit gelte der Planfeststellungsbeschluss, teilte die Verkehrsverwaltung jetzt mit. Die Arbeiten hatten nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts im Frühjahr 2011 begonnen. Die ersten Straßenbahnen sollen den Hauptbahnhof 2013 erreichen. Ursprünglich war dies bereits 2006 zur Eröffnung des Hauptbahnhofs geplant. kt

Verdi demonstriert für sichere Arbeitsplätze bei Vattenfall

Bis zu 3000 Arbeitnehmer wollen am Montagnachmittag in Tiergarten mit einer Demonstration auf einen möglichen Arbeitsplatzabbau beim Energieversorger Vattenfall hinweisen. Die Gewerkschaft Verdi ruft auf, ab 14 Uhr vom Lützowplatz über die Klingelhöferstraße und die Stülerstraße zur Schwedischen Botschaft zu ziehen. Dort soll es eine Kundgebung geben. Wie Verdi mitteilte, plant der schwedische Konzern, den Kundendienst in Berlin und Hamburg an einem anderen Ort zusammenzulegen. Dadurch sei die Hälfte der 900 Arbeitsplätze in beiden Städten gefährdet. Autofahrer sollten die Klingelhöferstraße am Nachmittag meiden. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar