NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: Thilo Rückeis
Foto: Thilo Rückeis

Martin Lindner will Führung

der Berliner FDP übernehmen

Der Bundestagsabgeordnete und frühere FDP-Fraktionschef im Abgeordnetenhaus Martin Lindner will den Landesvorsitz seiner Partei übernehmen. Im Hinblick auf das Treffen des FDP-Landesausschusses am gestrigen Donnerstagabend sagte Linder dem Tagesspiegel, er werde dort seine Kandidatur offiziell erklären. Der bisherige Landesparteichef Christoph Meyer hatte kürzlich bekannt gegeben, nach dem Ausscheiden seiner Partei aus dem Abgeordnetenhaus im vergangenen Herbst nicht mehr als Landeschef kandidieren zu wollen. Lindner, der auch Vizefraktionschef der FDP im Bundestag ist, will jetzt in Berlin „angesichts der Situation als außerparlamentarische Opposition alle Kräfte mobilisieren“. Er wolle seine gesamte politische Erfahrung einbringen, denn der Berliner FDP stünden „fünf äußerst schwierige Jahre“ bevor. lvt

Kriminologen fordern bessere Betreuung von Intensivtätern in Haft

Schlechte Noten für die Betreuung jugendlicher Intensivtäter in Berlins Jugendstrafvollzug: Nach den Ergebnissen des dritten Teils einer Langzeitstudie von Kriminologen der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht wird diese Tätergruppe ungenügend auf die Zeit nach der Freilassung vorbereitet. Schulische und pädagogische Angebote reichten nicht aus, Drogenprobleme und die Zugehörigkeiten zu Subkulturen in der Haftanstalt würden zu wenig berücksichtigt. Auch müsse man die Familien der Täter in die Aufarbeitung der Tat mehr einbeziehen. Die Studie wurde Donnerstag vorgestellt. dapd/Tsp

Neuer Vize-Bürgermeister

im Südwesten gewählt

Die BVV Steglitz-Zehlendorf hat SPD-Fraktionschef Michael Karnetzki zum Vize-Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Immobilien und Verkehr gewählt. Karnetzki folgt auf Barbara Loth (SPD), die jetzt Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen ist. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben