NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Deutsches Historisches Museum

zur Langen Nacht am beliebtesten

Etwa 30 000 Menschen haben am Samstagabend bei der Langen Nacht der Museen die Sammlungen Berlins besucht. Wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten, sei das Interesse bei der 30. Auflage so hoch gewesen wie bei den vergangenen Museumsnächten. Besonders stark besucht waren unter anderem das Deutsche Historische Museum (9100 Besucher), das Kulturforum (6700) und das Alte Museum (5300). Rund 70 Häuser hatten bis in den frühen Sonntagmorgen geöffnet. Im Mittelpunkt der Sonderführungen und -veranstaltungen stand der Preußenkönig Friedrich II., dessen 300. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird. Zudem wurde die einmillionste Eintrittskarte seit Beginn der Museumsnächte vor 15 Jahren verkauft. Nach Veranstalterangaben waren rund 1000 Mitarbeiter der einzelnen Museen im Einsatz. Die nächste Museumsnacht ist für den 25. August geplant. Sie wird im Zeichen des Stadtjubiläums „775 Jahre Berlin“ stehen. epd

ADAC-Schulungsreihe für

ältere Verkehrsteilnehmer

Der ADAC Berlin-Brandenburg bietet ab Februar erneut den kostenfreien viertägigen Seminarzyklus „Sicher mobil“ in Berlin an. Die Schulungsreihe richtet sich an ältere Verkehrsteilnehmer über 50 Jahre, die ihr Wissen auffrischen und sich über technische Entwicklungen und rechtliche Neuerungen rund um den Straßenverkehr informieren möchten, teilte der ADAC mit. Wichtig sei dabei nicht nur die Praxis am Steuer, sondern auch das gute Gefühl, sich im Regeldickicht und im Schilderwald gut auszukennen. In Veranstaltungen mit kleinen Gruppen und geschulten Moderatoren könnten die Teilnehmer Themen wie Gesundheit und Leistungsfähigkeit, neue Verkehrsregeln, Technik und altersgerechte Ausstattung von Fahrzeugen, Sicht und Wetter sowie nach individueller Vereinbarung weitere Schwerpunkte besprechen. Die Seminare dauern jeweils etwa zwei Stunden und finden an verschiedenen Orten statt. Anmeldungen sind telefonisch möglich unter der Nummer 8686 475 oder per Mail unter klaus-ulrich.haehle@bbr.adac.de. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben