NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polizist fährt Hertha-Fan an

und muss 2000 Euro zahlen

Berlin - Ein Polizist muss nach einem von ihm verursachten Unfall ein Schmerzensgeld von 2000 Euro an einen Hertha-Fan zahlen. Mit dieser Entscheidung stellte ein Amtsgericht am Montag das Verfahren wegen Körperverletzung im Amt gegen den 53-jährigen Beamten ein. Er saß im August 2010 nach einem Fußballspiel im Olympiastadion am Steuer eines Polizeifahrzeuges, als er den laut Anklage erkennbar angetrunkenen Fußgänger erfasste. Der 52-jährige Mann, der auf dem Weg zum S-Bahnhof war und die Trakehner Allee überquerte, erlitt eine Gehirnerschütterung sowie Brüche des Schlüsselbeins. Die Richterin ging von geringer Schuld des Beamten aus. K.G.

Rollstuhlfahrer frontal mit Auto

zusammengestoßen

Reinickendorf - Schwere Verletzungen erlitt am Sonntagabend ein Rollstuhlfahrer, als er auf der Fahrbahn mit einem Auto kollidierte. Ersten Ermittlungen zufolge war eine 36-jährige Autofahrerin gegen 19 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf dem Eichborndamm unterwegs, als ihr auf der Fahrbahn ein Rollstuhlfahrer entgegenkam. Die Frau konnte nicht rechtzeitig bremsen und erfasste den Mann. Warum der 63-Jährige auf der Straße fuhr, ist unklar. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Mann schwere Verletzungen an den Beinen und im Gesicht, die in einem Krankenhaus stationär behandelt werden mussten. Die 36-Jährige erlitt einen Schock. AG

Einbruch in Zehlendorfer Kita –

Kaffeekasse gestohlen

Zehlendorf - Zwei Männer sind in der Nacht zu Montag in eine Kindertagesstätte in Zehlendorf eingebrochen. Sie schlugen die Scheibe der Terrassentür ein und durchsuchten gegen 1.35 Uhr die Räume des Gebäudes im Breitensteinweg, wie die Polizei mitteilte. Eine Anwohnerin, die den Krach bemerkt hatte, alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen einen 20-Jährigen am Tatort fest. Der Komplize konnte flüchten – mit dem Inhalt der Kaffeekasse. Die Tür wurde am Morgen notdürftig repariert, später ersetzte ein Glaser die Scheibe, so dass die 100 Kinder in ihre Kita konnten. AG

Schneekehrmaschine

angezündet

Spandau - Einer aufmerksamen Anwohnerin ist es zu verdanken, dass am Sonntagabend die Flammen an einer Schneekehrmaschine keinen größeren Schaden angerichtet haben. Die 25-jährige Frau entdeckte gegen 18 Uhr die Flammen an dem Fahrzeug in der Seegefelder Straße und löschte den Brand. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt wegen Brandstiftung. Tsp

Erinnerung an Hatun Sürücü

zum siebten Todestag

Tempelhof - Heute vor sieben Jahren wurde die kurdischstämmige Berlinerin Hatun Sürücü von ihrem Bruder erschossen. Diese Gewalttat löste eine bundesweit geführte „Ehrenmord“-Debatte aus. Grüne, Linke und andere Gruppen rufen zum Gedenken an Hatun Sürücü zu einer Mahnwache um 9.30 Uhr an der Oberlandstraße/Ecke Oberlandgarten in Tempelhof auf. Die Grünen zeigen außerdem um 18 Uhr im Abgeordnetenhaus den Film „Hüllen“, in dem es um die Familiengeschichte dreier muslimischer Frauen geht, und laden zur Diskussion (Der Eintritt ist frei, anmelden kann man sich per E-Mail unter ma-canan@gruene-fraktion-berlin.de). lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben