NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gedränge und Wartezeiten

auf S-Bahnhof nach Hertha-Spiel

Menschen eng an eng, randvolle Bahnsteige von einem Gleisbett zum anderen: Dieses Bild bot sich am Sonnabend nach dem hoch verlorenen Fußballspiel Hertha BSC gegen Bayern München im Olympiastadion. Viele Fahrgäste warteten eine Dreiviertelstunde, bis sie mit dem Zug vom S-Bahnhof wegkamen. Fußballfans sagten gegenüber dem Tagesspiegel, es habe Durchsagen gegeben, Züge hätten Probleme. Bei der Bahn hieß es dazu, es seien Sonderzüge planmäßig gefahren, es habe keine Ausfälle oder Defekte gegeben und nur geringe Verspätungen. „74 000 Menschen wollten aus einem randvollen Stadion nach Hause, da sollte man ein bisschen Geduld mitbringen.“ kög

30-Jähriger nach Raubmord

an Rentnerin verhaftet

Eine Woche nach dem Mord an einer 81-Jährigen in einem Seniorenheim in Altglienicke ist ein 30–Jähriger am Freitagnachmittag festgenommen worden. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Raubmordes erlassen. Nach Polizeiangaben hatte er es auf das Geld und andere Wertgegenstände der Frau abgesehen. Vor der Gewalttat hatte ein Unbekannter an mehreren Türen in der Seniorenresidenz an der Ortolfstraße geklingelt, angeblich um im Auftrag der Hausverwaltung den Schädlingsbefall zu kontrollieren. Die Leiche von Magda N. war im Keller gefunden worden, die Obduktion hatte ergeben, dass sie erwürgt wurde. Ha

Demonstrationen gegen

und für das Assad-Regime in Syrien

Knapp 600 Menschen haben am Sonnabend gegen das Assad-Regime in Syrien protestiert. Bei einer Kundgebung am Adenauerplatz bekundeten sie ihre Solidarität mit dem syrischen Volk. Anschließend wollten sie über den Kurfürstendamm zum Breitscheidplatz ziehen. Zur gleichen Zeit demonstrierten etwa 100 Menschen vor der syrischen Botschaft in der Rauchstraße in Tiergarten für Präsident Baschar Assad, der in Syrien seit Monaten mit militärischer Gewalt gegen Gegner vorgeht. Beide Veranstaltungen verliefen laut Polizei friedlich. Rund 150 Beamte sorgten dafür, dass Gegner und Befürworter nicht aufeinandertrafen. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar