NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Betrunkener fällt ins Gleisbett:

Von S-Bahnzug getötet

Ein Betrunkener ist in der Nacht zu Donnerstag im S-Bahnhof Friedrichsfelde-Ost von einem Zug erfasst und getötet worden. Laut Polizei wollte der 45-Jährige vom Bahnsteig aus auf die Gleise urinieren. Nach Aussagen von Zeugen soll der Mann gegen 0.45 Uhr dabei das Gleichgewicht verloren haben und ins Gleisbett gestürzt sein. Beim Hinausklettern wurde er von einem einfahrenden Zug der Linie S 7 erfasst und zwischen Zug und Bahnsteig regelrecht zerquetscht. Der aus Exjugoslawien stammende Mann war sofort tot. Ähnliche Fälle hatte es in den vergangenen Jahren mehrere Male gegeben. Ende 2007 war ein 30-Jähriger am S-Bahnhof Lichtenberg von einem Zug getötet worden. Auch er hatte alkoholisiert auf Gleise urinieren wollen. Ha



Wett-Trinken am Schlachtensee: Polizei stoppt Vatertagsaktion


Die Polizei hat am Vatertag ein über facebook organisiertes Wett-Trinken am Schlachtensee gestoppt. Dort hatten sich einige hundert Menschen zum „Kastenlauf“ um den Schlachtensee getroffen. Ziel der Veranstaltung war, zu zweit den See zu umrunden und dabei eine Kiste Bier zu leeren. Auf der facebook-Seite hatten ursprünglich mehr als 1800 Menschen ihre Teilnahme zugesagt, deshalb entschloss sich die Polizei, die unangemeldete Veranstaltung zu verbieten. Nach dem Polizeieinsatz in Zehlendorf zog ein Teil der Feiernden zum Tempelhofer Feld, um den Lauf dort nachzuholen. Auch dort war Beamten präsent. Die Grün Berlin GmbH, Verwalter des Geländes, gestattete jedoch das Treffen.
Ha

16-Jährige in Lebensgefahr:

Sie trank Alkohol und nahm Drogen

Eine 16-jährige Jugendliche, die in der Nacht zum Donnerstag zu viel Alkohol und vermutlich auch Rauschgift konsumiert hatte, ist in der Wohnung eines Bekannten in Neukölln zusammengebrochen und musste von Rettungskräften reanimiert werden. Danach brachten diese das in Lebensgefahr schwebende Mädchen auf eine Intensivstation . Der 27-jährige Bekannte hatte die Retter gegen 5 Uhr in die Siegfriedstraße gerufen, nachdem die Jugendliche kollabiert war. Eine 17-jährige Freundin, die sich auch in der Wohnung aufhielt, gab an, man habe „etwas geraucht“ und Alkohol getrunken. Tsp

Verfolgungsjagd nach heißem Tipp:

Autodieb festgenommen

Dank des geschulten Auges eines Versicherungskaufmanns konnte die Polizei in der Nacht zum Donnerstag einen flüchtenden Autodieb festnehmen. Dem 47-Jährigen war in der Schöneberger Martin-Luther-Straße ein VW aufgefallen, über dessen Originalkennzeichen ein provisorisches polnisches Nummernschild angebracht war. Daraufhin verständigte er die Polizei. Nach einer wilden Verfolgungsjagd auf der A 100 stellten die Beamten den 19-jährigen Tatverdächtigen. Bevor das aber gelang, rammte dieser zwei Polizeiwagen. cs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar