NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polizei rettet Mann und

zwei Kinder aus dem Tegeler See

150 Meter vom Ufer entfernt kenterte am Donnerstag ein Kanu. Durch Zufall bemerkte die Besatzung eines Polizeibootes das Unglück und kam zu Hilfe. Die Beamten zogen den 29-Jährigen, dessen vier Jahre alten Sohn und den neun Jahre alten Neffen unverletzt aus dem Tegeler See. Ihr Kanu war nach Polizeiangaben gegen 14.20 Uhr in Höhe der Badestelle Im Saatwinkel durch eine Windböe gekentert. Die beiden Kinder trugen Rettungswesten, der Vater konnte sich am Boot festhalten. In Berlin wurden am Nachmittag des Feiertages Böen bis zu sieben Windstärken gemessen, das Wasser im Tegeler See ist nach Angaben der FU 15 Grad kalt. Ha

Auf einmal 77 Bahnbrücken

mehr in der Stadt gezählt

Die Zahl der Bahnbrücken in Berlin ist im vergangenen Jahr um 77 gestiegen. Das geht aus dem neuesten Infrastruktur-Zustandsbericht der Deutschen Bahn für 2011 hervor, den das Eisenbahn-Bundesamt jetzt veröffentlicht hat. Für den Bahnverkehr hat dies allerdings keine direkten Konsequenzen. Keine dieser Brücken wurde neu gebaut. Die Steigerung ergibt sich daraus, dass Brücken, die nebeneinander von S-Bahn und Fernbahn befahren werden, „ohne bauliche Änderung in je eine Brücke für die Fern- und S-Bahnstrecke aufgeteilt werden konnten“, wie es im Bericht heißt. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben