NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Betrunkene Mutter baut Autounfall – ihre beiden Söhne werden verletzt

Wittstock - Eine 44-jährige Mutter hat sich stark alkoholisiert hinters Lenkrad gesetzt und einen Unfall verursacht. Ihr Wagen kam am Samstagabend auf der Landstraße von Fretzdorf nach Herzsprung von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Fahrerin blieb unverletzt, ihre beiden Söhne im Alter von 11 und 15 Jahren mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Das Fahrzeug wurde zerstört. Die Polizisten stellten zudem fest, dass der Frau die Fahrerlaubnis bereits entzogen war. dapd

Mann mit zerbrochener Flasche

ein Auge ausgestochen

Berlin - Bei einer Attacke mit einer zerbrochenen Flasche erlitt ein Mann Samstagabend eine derart schwere Verletzung, dass er ein Auge verlor. Nach Polizeiangaben geriet der 31-Jährige kurz vor 22 Uhr mit drei Unbekannten im Schwalbenweg in Altglienicke in eine verbale Auseinandersetzung. Nachdem sich die offensichtlich betrunkenen Beteiligten bereits getrennt hatten, kehrten der Mann und einer seiner Kontrahenten zurück. Dieser zerschlug eine Glasflasche, griff den 31-Jährigen damit an und stach ihm ins linke Auge. Anschließend flüchtete der Unbekannte. Bundespolizisten entdeckten den Schwerverletzten. Bei einer sofortigen Notoperation musste ihm ein Auge entfernt werden. Tsp

Unbekannte schoben Schubkarre

auf U-Bahngleise

Berlin - Glücklicherweise wurde niemand verletzt, als Sonntagmorgen eine U-Bahn mit einer Schubkarre zusammenstieß. Unbekannte hatten das Gartengerät gegen 7.30 Uhr auf die Schienen geschoben. Als ein Zug der U3 in Richtung Endhaltestelle Krumme Lanke unterwegs war, bemerkte der Fahrer kurz nach der Station Thielplatz in Dahlem das Hindernis. Trotz Gefahrenbremsung konnte der 32-Jährige einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Tsp

Nach Einbruch in Geschäft:

Polizist gibt einen Schuss ab

Berlin - Bei der Verfolgung von Einbrechern gab Sonntag früh ein Polizist einen Schuss ab. Dabei wurde niemand verletzt. Den Tatverdächtigen gelang die Flucht. Ob der Schuss zur Warnung in die Luft ging oder versehentlich abgefeuert wurde, konnte die Polizei am Sonntag noch nicht sagen. Der Beamte und dessen Kollegin bemerkten während einer Streifenfahrt durch die Schlossstraße in Steglitz eine aktivierte Alarmanlage und sahen kurz darauf Vermummte aus einem Elektronikgeschäft flüchten. Bei der Verfolgung gab der Polizist dann den Schuss aus seiner Dienstwaffe ab.  Tsp

18-Jähriger nach Festnahme

wegen Brandstiftung wieder frei

Berlin - Ein Mann, der von der Polizei in Marzahn als Brandstifter festgenommen wurde, ist wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Es liegen keine Haftgründe vor, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der einschlägig polizeibekannte 18-Jährige soll in der Nacht zu Sonnabend ein Polizeiauto und einen Papiercontainer angezündet haben, er hatte beide Taten spontan gegenüber Beamten gestanden. Zunächst konnte er fliehen, wurde aber später in der Nähe der Tatorte gestellt. Geprüft wird zudem, ob der Jugendliche für ähnliche Taten verantwortlich ist. Ha

Zwei Motorradfahrer stürzen

und erleiden tödliche Verletzungen

Berlin, Oranienburg - Ein 28-jähriger Motoradfahrer ist am Sonntag gegen 18.20 Uhr an der Kreuzung Adlergestell / Am Seegraben in Altglienicke gestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei waren andere Personen nicht beteiligt. Auch in Oranienburg ist am Sonntagnachmittag ein Mottoradfahrer gestürzt und an den dabei erlittenen Verletzungen gestorben. Tsp, dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar