NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polizei sucht mit Großaufgebot nach Eltern des ausgesetzten Babys



Angermünde - Nachdem Passanten am Dienstagnachmittag in Angermünde an der Laderampe eines Supermarktes ein Neugeborenes gefunden haben, sucht die Polizei jetzt mit einem Großaufgebot nach den Eltern, besonders nach der Mutter. Es gibt auch ein Phantombild, Zeugen haben die Frau gesehen. Das Mädchen wird im Krankenhaus Eberswalde untersucht, danach soll es in eine Pflegefamilie kommen. Es gehe ihm gut, hieß es. axf

Züge fallen aus zwischen Potsdam und Flughafen Schönefeld

Potsdam - Wegen Gleisbauarbeiten kommt es am Wochenende zu Zugausfällen auf der Regionalstrecke 22 Golm – Schönefeld. Mit Einschränkungen ist von Samstag ab 22.15 Uhr bis Montag 1 Uhr zu rechnen. Zum Ausgleich sollen Zusatzzüge mit veränderten Fahrzeiten zwischen Potsdam Hauptbahnhof und Schönefeld über Michendorf eingesetzt werden – allerdings ohne die Haltepunkte Potsdam Park Sanssouci und Golm. dapd

Mehrere Radler bei Unfällen

mit Autos verletzt

Berlin - Vier Radfahrer sind am Dienstag bei Unfällen von Autos verletzt worden. In Pankow übersah eine Autofahrerin beim Rechtsabbiegen in die Westerlandstraße einen 32-jährigen Radler. Er erlitt einen Armbruch. In Charlottenburg ist offenbar ein Fußgänger verantwortlich am Sturz einer 37-jährigen Radfahrerin: Der Unbekannte ging gegen 16.10 Uhr plötzlich zwischen parkenden Fahrzeugen auf den Radweg am Spandauer Damm und prallte mit der Frau zusammen. Sie erlitt eine Schulterfraktur, der Mann ging weiter. Gegen 19.35 Uhr kollidierte eine 38-jährige Autofahrerin auf dem Falkenseer Damm mit einem Radler. Dieser erlitt Prellungen. In Wannsee nahm offenbar eine 26-jährige Autofahrerin auf der Hohenzollernstraße einem Radler, der aus der Alsenstraße kam, die Vorfahrt. Er prallte gegen die Beifahrertür, schleuderte über die Motorhaube und blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen. tabu

Kabeldiebe transportierten

70 Kilo Kupfer mit Handkarren

Berlin - Zwei Männer und eine Frau sind am Mittwoch mit 70 Kilogramm gestohlenen Kupferkabeln festgenommen worden, die mutmaßlich von Bahnanlagen stammen. Polizisten hatten die drei am S-Bahnhof Sonnenallee kontrolliert und die zerstückelten Kabel gefunden. Das Diebesgut steckte in Reisetaschen auf Handkarren. Woher die Kabel stammen, ist noch unklar. In den vergangenen Wochen gab es in Berlin mehrere Kabeldiebstählen. Ende Mai verursachte eine Tat eine Signalstörung bei der S-Bahn.dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar