NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Querschnittsgelähmte Frau

starb in brennender Wohnung



Tragödie in Wedding: Bei einem Wohnungsbrand ist eine querschnittgelähmte Frau am Dienstagnachmittag ums Leben gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr verbrannte die 70-Jährige in ihrem Pflegebett. Die Ursache des Feuers ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. Die Frau lebte in einer kleinen Wohnung im vierten Obergeschoss eines Hauses am Nordufer 8. Sie hatte noch selbst den Hausnotruf alarmiert. Ein Nachbar, der starken Rauch bemerkte, rief die Feuerwehr. Zudem trat er die Wohnungstür der Seniorin ein, konnte sie wegen hoher Temperaturen und Qualms aber nicht retten. Obwohl auch die Feuerwehr laut Sprecher sehr schnell am Einsatzort war, kam für die Frau jede Hilfe zu spät. Ihr Bett und die Möbel um sie herum standen bereits in Flammen. Weitere Mieter des Sechsgeschossers, in dem nach Feuerwehrangaben mehrere Behinderte leben, wurden nicht verletzt.dapd

Baustellen können Ferienverkehr

auf Autobahnen behindern

Autofahrer müssen in den Ferien auf mehreren Autobahnen rund um Berlin mit Behinderungen durch Bauarbeiten rechnen. Staugefährdete Abschnitte gebe es besonders auf dem nördlichen Berliner Ring wegen des Umbaus des Dreiecks Schwanebeck sowie wegen Brückenarbeiten östlich des Dreiecks Pankow, wie der Brandenburgische Landesbetrieb Straßenwesen mitteilte. Auf dem Berliner Ring zwischen Pankow und Dreieck Havelland sowie weiter auf der A 24 Berlin-Hamburg bis Dreieck Wittstock seien zudem Behinderungen durch starken Verkehr zu erwarten. Baustellen können auch auf der A 13 Berlin–Dresden zwischen Duben und Lübbenau sowie zwischen Calau und Bronkow zu Staus führen. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben