NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Piraten wählen Fraktionsspitze ab

Die 15-köpfige Piratenfraktion will am Freitag ihren Fraktionsvorstand mit einem Vorsitzenden und vier Stellvertretern abwählen. Grund dafür sei keine Unzufriedenheit mit dessen Arbeit, wie es hieß. Der Vorstand wird nur verkleinert auf drei Positionen: eine Doppelspitze und ein parlamentarischer Geschäftsführer. Das ist das Ergebnis einer Klausurtagung in Potsdam. Für die Doppelspitze kandidieren Fraktionschef Andreas Baum sowie die Abgeordneten Christopher Lauer, Fabio Reinhardt und Simon Kowalewski. Als parlamentarischer Geschäftsführer stehen Heiko Herweg und Gerwald Claus-Brunner zur Wahl. Wie berichtet will der amtierende Geschäftsführer Martin Delius sein Amt niederlegen, um sich seiner künftigen Arbeit als Vorsitzender des BER-Untersuchungsausschusses widmen zu können. Delius soll überdies Nachfolger von Simon Kowalewski im Präsidium des Abgeordnetenhauses werden. sib

21-jährige in Lübars tot aufgefunden

Eine Spaziergängerin, die mit ihrem Hund unterwegs war, hat am Donnerstagmorgen in der Straße Am Freibad in Lübars eine tote Frau entdeckt. Die 21-Jährige lag in einem Waldstück am Zipfel des Fließtals, wie es hieß. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Frau umgebracht worden ist. Sie soll in der Nähe des Fundortes gewohnt haben. Die genaue Todesursache wird eine Obduktion klären. Das Auto der jungen Frau wurde auf dem Parkplatz gefunden, der an den Tatort grenzt. Die 7. Mordkommission ermittelt. tabu

Gullydeckelbande: Chef gefasst

Der mutmaßliche Chef der „Gullydeckelbande“ ist am Dienstagabend beim Fußballschauen in einer Bar in Charlottenburg verhaftet worden. Der 26-jährige Kosovare Shaban S. soll mit einer rund 25 Mann umfassenden Gruppe seit März dieses Jahres eine Serie von Einbrüchen in Juwelierläden, Elektronikmärkte und Tabakläden verübt haben. Die Verdächtigen, die zum Teil als Intensivtäter bekannt sind, erbeuteten Zigaretten, Smartphones und Computer im Wert von 300 000 Euro. Die Bande benutzte bevorzugt Gullydeckel, um Scheiben und Türen einzuwerfen. Bereits am 6. Juni dieses Jahres hatten Fahnder 22 Orte in Berlin durchsucht und sechs mutmaßliche Mitglieder verhaftet. Doch Shaban S. war geflüchtet und untergetaucht. tabu

Mann greift Nachbarn mit Axt an

Ein Mann hat seine Nachbarn am Donnerstag in Charlottenburg mit einer Axt angegriffen und schwer verletzt. Der 47-Jährige verschaffte sich gegen 6.30 Uhr gewaltsam Zutritt zur Wohnung des Ehepaares, wie eine Polizeisprecherin sagte. Dann attackierte er die 61-jährige Frau und ihren 55-jährigen Mann mit der Axt. Gemeinsam mit ihrem 26-jährigen Sohn gelang es ihnen, den Mann aus der Wohnung zu drängen. Herbeigerufene Polizisten nahmen den Täter nahe der Wohnung fest. Sein Motiv sei noch unklar, möglicherweise sei ein Nachbarschaftsstreit vorausgegangen. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar