NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Begleitservice für Behinderte

wird bis Herbst eingestellt



Der Begleitservice für Behinderte und Senioren des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) wird ab kommenden Mittwoch bis zum Herbst eingestellt. Die Begleitungen müssten vorerst ausgesetzt werden, weil die bisherigen Beschäftigungsmaßnahmen des Bundes ausliefen, sagte VBB-Sprecherin Brigitta Köttel am Freitag. Bis zum Herbst sollen ihren Angaben zufolge aber einhundert Stellen neu besetzt werden. Derzeit seien noch rund 30 Mitarbeiter im Einsatz, deren Verträge aber Ende Juni enden, sagte Köttel. Ob sie sich wieder auf die neuen Stellen bewerben können, werde derzeit in Rücksprache mit den Jobcentern geprüft, berichtete die Sprecherin weiter. Der Begleitservice wird seit 2008 angeboten. Er kann zum Beispiel von Rollstuhlfahrern, älteren Menschen sowie Geh- und Sehbehinderten in Anspruch genommen werden. Bereits im Februar war das Angebot, das seit 2008 mehr als 40 000 Menschen nutzten, eingeschränkt worden: der Service konnte damals nicht mehr an den Wochenenden und nach 22 Uhr angeboten werden, weil laut VBB fast die Hälfte der befristeten Arbeitsverträge fristgerecht ausgelaufen war. dapd/das

Nur eine Fahrspur auf der Avus:

Ab Sonntag wird es noch enger

Am Sonntagmorgen beginnt ein neuer Bauabschnitt auf der Avus zwischen Spanischer Allee und Hüttenweg. Zu Behinderungen kommt es ab 7 Uhr. Stadteinwärts ist auf diesem Abschnitt die Fahrbahn bis Ende November auf einen Fahrstreifen verengt. Stadtauswärts stehen weiterhin zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Bis Ende November müssen Autofahrer in Richtung ICC mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen und entweder mehr Zeit einplanen oder den Bereich meiden, teilte die Verkehrsmanagementzentrale mit. Die Erneuerung der Avus kostet 25 Millionen Euro, die der Bund trägt. Ursprünglich sollten die Arbeiten bis etwa Ende 2013 dauern – doch der Winter war mild und den Baufirmen stand eine Prämie in Höhe von einer Million Euro in Aussicht. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar