NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Unwetter richten schwere Schäden auf Feldern und Wiesen an

Teltow - Die Unwetter der vergangenen Tage haben Spuren in der brandenburgischen Landwirtschaft hinterlassen. Starkregen mit bis zu 75 Liter je Quadratmeter habe in einigen Regionen erhebliche Schäden verursacht, erklärte der Landesbauernverband am Montag in Teltow. Felder und Weiden wurden überschwemmt, Ställe liefen voll Wasser. Im Spreewald seien unter anderem Gurkenfelder regelrecht abgesoffen, hieß es. Da die Felder vorerst nicht befahrbar seien, könnten keine Gurken geerntet werden. Ferner seien Getreidefelder in Mitleidenschaft gezogen worden, einige seien durch die Gewitterstürme komplett verwüstet worden. Eine grobe Einschätzung der finanziellen Einbußen für die Landwirte soll den Angaben zufolge in den kommenden Tagen vorgelegt werden.dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar