NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kaufleute: Senat soll BVG

an S-Bahn-Ausschreibung beteiligen



Bei der S-Bahn soll der Kauf von Fahrzeugen und das Betreiben des Netzes getrennt ausgeschrieben werden. Nur dann hätten Konkurrenten der Bahn eine Chance, sich an der Ausschreibung zu beteiligen, erklärte der Verband Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI). Sollte, wie es der Senat beschlossen hat, nur ein Betreiber gesucht werden, der die Fahrzeuge kaufen muss, hätte die Bahn als staatliches Unternehmen konkurrenzlose Refinanzierungsmöglichkeiten, sagte VBKI-Geschäftsführer Udo Marin. Wettbewerb sei dann nicht möglich. Der VBKI schlägt vor, dass das Land die Fahrzeuge beschafft und dafür eine landeseigene Fahrzeuggesellschaft gründet. Dann müsste der Senat den Kauf vorfinanzieren – über eigene Kredite oder über die Fahrzeuggesellschaft. Benötigt werden zunächst knapp 200 Doppelwagen für 600 Millionen Euro. Die Ausschreibung für die Fahrzeuge müsse in diesem Jahr eingeleitet werden. Dabei könne auf das Know-how der BVG bei der U-Bahn zurückgegriffen werden. Für das Ausschreiben des Betriebs blieben dann noch zwei Jahre Zeit. Der Senat müsse die BVG auffordern, sich an dem Verfahren zu beteiligen, um einen „Mindestwettbewerb“ sicherzustellen. Der Vertrag mit der S-Bahn läuft im Dezember 2017 aus. kt

Charité-Ausstellung

im Amerika-Haus

Die Charité und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zeigen im Amerika-Haus die Ergebnisse des Wettbewerbs zur Fassadengestaltung des Bettenhochhauses der Charité. Bis 26. Juli werden sowohl der Siegervorschlag von Schweger & Partner Architekten aus Hamburg als auch das Favoritenmodell von Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH aus Berlin zu sehen sein. Geöffnet ist die Schau von Montag bis Freitag, 12 bis 19 Uhr. Amerika-Haus, Hardenbergerstraße 22–24 in Charlottenburg. jet

Netzbetreiber „50 Hertz“ baut

neue Zentrale in der Europa-City

13,2 Millionen Euro investiert der Übertragungsnetzbetreiber „50 Hertz“ in seine neue Zentrale nördlich des Hauptbahnhofes. Auf dem Gebiet der „Europa-City“ soll ein Bürohaus mit einer Fläche von 8145 Quadratmetern entstehen. Das Unternehmen hatte bisher seinen Sitz in einem Gebäude am Treptower Park, will sich nun aber erweitern. Die Gestalt des Neubaus in dem Entwicklungsgebiet des Konzerns „CA-Immo“ soll im Rahmen eines architektonischen Wettbewerbs ermittelt werden. Das Unternehmen „50 Hertz“ beschäftigt 800 Mitarbeiter. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben