NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Archäologen suchen nach

Resten früheren KZs in Tempelhof



Berlin - Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof haben Ausgrabungen begonnen. Damit sollen unter anderem Zeugnisse der Zwangsarbeiterlager und des Konzentrationslagers Columbiahaus aus der Nazi-Zeit gesichtet werden, teilte der Senat mit. Das Tempelhofer Feld war im 19. Jahrhundert Ausflugsgelände, Exerzierfeld mit Kaserne und „Militär-Arrestanstalt“. Mit der Eröffnung des Flughafens Tempelhof im Jahr 1923 wurde es zum Flugfeld. Das Gefängnis wurde im Nationalsozialismus zum KZ Columbiadamm umgebaut. Die in einem weiteren Lager untergebrachten Zwangsarbeiter wurden auch für den Bau des Flughafengebäudes eingesetzt. dapd

Opfer aus der Spree als

vermisster 19-Jähriger identifiziert

Cottbus - Bei der am Mittwoch in der Cottbuser Spree gefundenen Leiche handelt es sich um einen seit 6. Juli vermissten 19-Jährigen. Das habe eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergeben, teilte am Freitag ein Polizeisprecher mit. Der junge Cottbuser war vor einer Woche am Kiekebuscher Wehr ins Wasser gesprungen, um seinem in Not geratenen Bruder zu helfen. Während der 24-Jährige gerettet werden konnte, verschwand der jüngere Bruder in den Fluten. Die Leiche des 19-Jährigen war am Mittwoch entdeckt worden. dapd

Autofahrerin mit drei Promille

rammt Fußgängerampel

Dallgow-Döberitz - Ein stark alkoholisierte Autofahrerin hat im Havelland einen Unfall verursacht. Die 33-Jährige sei am Donnerstag mit ihrem Auto auf der Bundesstraße 5 bei Dallgow-Döberitz gegen eine Fußgängerampel gefahren, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Auto kam nach dem Crash an einem Betonpfeiler zum Stehen. Die Fahrerin mit mehr als drei Promille Alkohol im Blut kam mit Verletzungen in eine Klinik. An dem Auto entstand ein Totalschaden. dapd

Erneut Feuer in Eisenhüttenstädter Asylbewerberheim

Eisenhüttenstadt – In einem Heim für Asylbewerber in Eisenhüttenstadt sind erneut eine Matratze in Brand gesteckt und damit Menschenleben gefährdet worden. Die Polizei ermittelt nach dem Vorfall am frühen Freitagmorgen wegen schwerer Brandstiftung. Hintergrund der Tat waren möglicherweise erneut Auseinandersetzungen zwischen den Bewohnern. Schon im Dezember hatten Bewohner im Streit Feuer in dem Haus gelegt. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar