NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Totes Baby in Reinickendorf

war ein Junge

Das tote Baby, das während Entrümpelungsarbeiten am Montag im Märkischen Viertel entdeckt worden ist, war ein Junge. Dies hat die Obduktion ergeben, hieß es bei der Staatsanwaltschaft. Ob das Kind lebend oder tot zur Welt kam, sei noch nicht bekannt. Eine Gewalteinwirkung sei nicht erkennbar gewesen. Die weiteren Untersuchungen würden längere Zeit in Anspruch nehmen. Wie berichtet, lag der tote Säugling in einem Karton in der völlig vermüllten Wohnung. Die 36-jährige Mieterin war bereits im Juni tot in der Wohnung entdeckt worden. Ein Fremdverschulden lag nicht vor. Auch hier können weder Polizei noch Staatsanwaltschaft die Todesursache nennen. Ob die Frau die Mutter des toten Babys war, werde in Kürze bekannt sein. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar