NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Land will öffentlich zugängliche Seen



Potsdam - Der Landtag befürwortet den Kauf von 65 Seen aus dem Bestand des Bundes. Die Gewässer müssten nach der Übernahme öffentlich zugänglich bleiben, waren sich alle Fraktionen in einer Aktuellen Stunde einig. Unterschiedliche Auffassungen gab es in der Frage, ob die Seen im Besitz des Landes bleiben oder an Kommunen und Naturschutzverbände übertragen werden sollen. Mit der Übernahme der Seen durch das Land soll eine Privatisierung der Gewässer verhindert werden. Die bundeseigene Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) hatte die Seen verkaufen wollen. Brandenburg machte sich für eine kostenfreie Übernahme stark. Kürzlich hatten Bund und Land vereinbart, dass 65 Seen für 3,74 Millionen Euro den Besitzer wechseln werden. dapd

Mai-Krawalle: Jugendlicher verwarnt

Berlin - Nach Steinwürfen auf Polizisten bei den diesjährigen Mai-Krawallen ist ein 18-Jähriger vom Gericht verwarnt worden. Das Amtsgericht Tiergarten sprach den Abiturienten am Donnerstag des schweren Landfriedensbruchs und der versuchten gefährlichen Körperverletzung schuldig. Der Angeklagte hatte gestanden. Es sei eine „Dummheit gewesen“. Er habe sich „von der Menschenmenge mitreißen lassen“. Der Mann hatte zwei Polizisten mit Steinen am Helm und Oberkörper getroffen. dapd

Tauentzienstraße: U-Bahn jetzt dicht

Berlin - Die BVG beendet heute die Dichtungsarbeiten am U-Bahntunnel unter der Tauentzienstraße. Die Arbeiten hatten 2008 begonnen. Nun wird noch der Mittelstreifen im Bereich der Rankestraße erneuert. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben