NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Feuerwehren rückten 2011

zu mehr als 7000 Bränden aus

Potsdam – Brandenburgs Feuerwehren mussten im vergangenen Jahr deutlich mehr Brände löschen als im Jahr zuvor. Die Zahl der Brandeinsätze erhöhte sich von knapp 6500 auf mehr als 7000. Das geht aus dem Brand- und Katastrophenschutzbericht 2011 hervor, den Innenminister Dietmar Woidke (SPD) am Sonnabend veröffentlichte. Die Gesamtzahl der Feuerwehreinsätze sank allerdings um etwa 1000 auf 37 512. Dabei retteten Feuerwehrleute 1896 Menschen aus Gefahrensituationen. 206 Verunglückte konnten die Feuerwehrleute nur noch tot bergen. In 24 706 Fällen leisteten die Feuerwehren technische Hilfe. Dazu gehörten fast 4000 Einsätze infolge von Sturmschäden. Die Zahl der Fehlalarme erhöhte sich um etwa 200 auf 5800. Böswillig falsch alarmiert wurde die Feuerwehr 332-mal (2010: 343). dapd

Ein Toter und zwei Verletzte

bei Autounfall

Guteborn – Drei Männer sind am Samstagmorgen in Guteborn (Oberspreewald-Lausitz) mit ihrem Auto verunglückt. Einer der Insassen sei dabei ums Leben gekommen, teilte die Polizei mit, die anderen kamen mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar