NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zweijährige bei Sturz von Balkon leicht verletzt



Glück im Unglück hatte am Samstagabend ein zwei Jahre altes Mädchen in Kreuzberg. Sie fiel beim Spielen vom Balkon der Wohnung im zweiten Stock an der Wassertorstraße, überlebte den Sturz aber mit leichten Blessuren – ein Gebüsch dämpfte ihren Aufprall. Nach Angaben der Mutter hatte das Mädchen allein auf dem Balkon gespielt, die 22 und 23 Jahre alten Eltern saßen im Wohnzimmer. Wie berichtet, war am Sonnabend ebenfalls in Kreuzberg ein Sechsjähriger aus dem Fenster im ersten Stock gestürzt. Er erlitt schwerste Verletzungen. Ha

Maskierte überfallen „Schleusenkrug“ im Tiergarten

Drei Maskierte haben in der Nacht zu Sonntag das Ausflugslokal „Schleusenkrug“ im Tiergarten überfallen. Sie bedrohten kurz nach Mitternacht die sechs letzten Gäste und die Angestellten mit Messern und drängten alle in die Küche. Dort wurden ihnen die Handys abgenommen, damit niemand die Polizei rufen konnte. Ein Täter hielt die Überfallenen in Schach, die anderen zwei räumten die Kassen aus. Ein Räuber soll Deutscher sein, ein zweiter möglicherweise indischstämmig. Der Zeitpunkt des Überfalls war günstig, das Lokal schließt um 24 Uhr. Ha

Mit Dönerspieß Angreifer aus Neonazi-Kneipe gestoppt

Mit einem Dönerspieß haben die Beschäftigten eines Imbiss in Niederschöneweide in der Nacht zu Sonntag drei rechtsradikale Angreifer in Schach gehalten. Das Trio hatte zuvor in der Brückenstraße, nahe der Neonazi-Szenekneipe „Zum Henker“, einen 23-Jährigen geschlagen und ihm sein Basecap entwendet. Das Opfer flüchtete in die Imbissbude, dessen Angestellte sich laut Polizei mit dem Dönerspieß schützend vor ihn stellten. Als eine Polizeistreife eintraf, hörten die Beamten noch, wie die Neonazis den Dönerwirt ausländerfeindlich beschimpften. Die drei Angreifer wurden festgenommen. Der für politische Delikte zuständige Staatsschutz ist eingeschaltet. Nach ersten Erkenntnissen kamen die mutmaßlichen Täter aus der Kneipe „Zum Henker“. Zwei Stunden vor der Attacke hatten etwa 20 Rechtsextremisten vor dem Lokal für wenige Minuten vermummt demonstriert. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben