NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Messerstecherei an Schule:

Tatverdächtige freigelassen

Nach der Messerstecherei vor einer Schule in Alt-Hohenschönhausen sind die drei Tatverdächtigen am Freitag wieder freigelassen worden. Es gebe Zweifel am dringenden Tatverdacht und Unklarheiten über den Verlauf der Auseinandersetzung, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. So sei beispielsweise ungewiss, wer das Tatmesser mitgebracht habe. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dauerten weiter an. Bei der Auseinandersetzung vor der Schule am Malchower Weg war ein 15-Jähriger am Mittwoch lebensgefährlich verletzt worden. Der Täter und seine Begleiter, die nicht an der Schule lernen, flüchteten zunächst, wurden später aber festgenommen. Die genauen Hintergründe der Tat sind der Polizei zufolge weiter unklar. Das Opfer wurde notoperiert und soll inzwischen außer Lebensgefahr sein. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben