NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Helfer mit Messer

angegriffen

Weil ein Jugendlicher wegen eines Streits die Polizei alarmieren wollte, ist er mit einem Messer schwer verletzt worden. Der 16-Jährige hatte in der Nacht zu Sonnabend in der Köpenicker Straße in Mitte eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern beobachtet, wie die Polizei mitteilte. Als er sah, dass einer dem anderen eine Flasche auf den Kopf schlug, wollte er per Handy die Polizei rufen. Daraufhin kam der Schläger auf ihn zu, entriss ihm das Telefon und stach ihm in den Oberkörper. Das Opfer ließ in einer nahe gelegenen Diskothek Polizei und Feuerwehr alarmieren. Er musste mit der Stichverletzung in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht. Die Suche nach den beiden Streitenden blieb erfolglos. dapd

Ausschuss berät zu

antisemitischen Straftaten

Der parlamentarische Innenausschuss des Abgeordnetenhauses will sich am Montagmorgen intensiv über antisemitische Straftaten in der Stadt informieren. Auf Antrag der Regierungsparteien SPD und CDU sollen in einem nachträglich aufgenommenen Tagesordnungspunkt „Fallzahlen und Täterstrukturen“ besprochen werden. Anlass sind die beiden jüngsten Angriffe auf Juden in Berlin. Dabei waren nahe dem S-Bahnhof Friedenau ein Rabbiner und seine kleine Tochter sowie an einem anderen Tag nahe dem Schloss Charlottenburg jüdische Schülerinnen angegriffen und beleidigt worden. Als mutmaßliche Täter gelten in beiden Fällen Jugendliche arabischer Herkunft. Die Taten hatten weltweit, vor allem in Israel, für Aufsehen gesorgt. Weitere gesetzte Themen sind laut dem Ausschussbüro erneut die „Rockerkriminalität“ und das Gesetz zur Auflösung des sogenannten Stellenpools für Mitarbeiter der Landesverwaltung. dapd

Schöneweide lädt

zu Eisenbahnfest ein

Eisenbahnfreunde sind an diesem Wochenende zu einem Fest im Bahnbetriebswerk Schöneweide eingeladen. Gezeigt werden am heutigen Sonntag unter anderem Dampf-, Diesel- und Elektroloks, wie die Veranstalter mitteilten. Die Besucher können an Dampflokfahrten teilnehmen, selbst mit der Draisine auf Tour gehen oder sich am Stand der Deutschen Bahn über Ausbildungsberufe informieren. Organisiert wird das neunte Berliner Eisenbahnfest von den Vereinen Dampflokfreunde Berlin und Traditionszug Berlin. Besucher sind am Sonntag, 9. September, von 10 Uhr bis 17 Uhr willkommen. Der Eintritt beträgt acht Euro für Erwachsene, für Kinder die Hälfte. Im vergangenen Jahr lockte das Fest 16 000 Besucher an. dapd

Einrichtungen laden heute

zum Tag des offenen Denkmals

Mit rund 300 geöffneten Denkmälern und 900 Veranstaltungen beteiligt sich Berlin an diesem Wochenende am bundesweiten Tag des offenen Denkmals. Unter der Überschrift „Holz“ werden neben Gotteshäusern und Kirchtürmen auch historische Industrieanlagen zugänglich sein. Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird beispielsweise der restaurierte Festsaal der Kunsthochschule in Weißensee. Ebenfalls in den 50er Jahren entstand das DDR-Funkhaus in der Nalepastraße des ehemaligen Bauhäuslers Franz Ehrlich in Schöneweide, das auch am Wochenende betreten werden darf. In Tempelhof sind bislang verschlossene Räume des früheren Flughafengebäudes zu sehen. Dabei handelt es sich um einen Abschnitt, der zur Zeit des Kalten Krieges von Offizieren der alliierten US-Streitkräfte genutzt wurde. Der Tag des offenen Denkmals findet seit 1993 jedes Jahr im September statt. Dabei öffnen Bauten, die sonst nicht oder nur eingeschränkt zugänglich sind. Details unter www.tag-des-offenen-denkmals.de dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar