NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Stiefvater schwieg im Prozess

zu Missbrauchsvorwürfen



Der Vater wollte ehrenamtlich in einer Schule helfen, dann aber kam Anzeige wegen Missbrauchs. Das führte zur Absage. Fünf Mal soll sich der 50-Jährige aus Lichtenrade an dem Sohn seiner zweiten Ehefrau vergangen haben. Es sei in der Zeit von 2004 bis 2009 in zwei Einfamilienhäusern in Neukölln und Lichtenrade geschehen. 2008 habe er sich zudem vor einer siebenjährigen Freundin seiner leiblichen Tochter entblößt. Drei Monate nach der Scheidung begann der Prozess gegen den heutigen Hafenmeister. „Sie verbreitet nur Lügen“, sagte der Mann. „Nichts stimmt.“ Sie wolle verhindern, dass er Kontakt zu den Kindern aufnehmen kann. Als er heiratete, war der Stiefsohn etwa acht Jahre alt. Angeblich kam es bald danach zum ersten Übergriff. Der Prozess geht am kommenden Donnerstag weiter. K.G.

Jugendlicher schlägt bei Festnahme seines Bruders um sich

Ein Jugendlicher hat in Neukölln mit Gewalt auf die Festnahme seines Bruders reagiert. Polizisten wollten den 16-Jährigen am Mittwoch in einem Imbiss in der Flughafenstraße festnehmen, weil er einen Warenkreditbetrug begangen haben soll. Der 17-jährige Bruder ging lautstark dazwischen. Er schlug mit den Fäusten um sich, woraufhin die Polizisten Pfefferspray einsetzten und ihn zu Boden brachten. Vor dem Imbiss hatten sich nach Polizeiangaben inzwischen rund 30 Menschen versammelt, von denen einige mit Handys filmten. „Das war offensichtlich eine Drohgebärde“, sagte der Sprecher. Die Fahnder nahmen den 16-Jährigen mit zur Wache und übergaben ihn dann seinen Eltern. Gegen seinen Bruder wurde ein Strafverfahren eingeleitet. dapd

Solarstrom für die Dickhäuter

im Tierpark
Friedrichsfelde

Das Dickhäuterhaus im Tierpark ist bei der Dachsanierung mit einer Solarstromanlage ausgestattet worden. 239 Solarmodule wurden auf zwei Fotovoltaikanlagen verteilt und erzeugen einen jährlichen Ertrag von 55 000 Kilowattstunden. Die Anlage soll am heutigen Freitag in Betrieb genommen werden. Ziel ist es, den Kohlenstoffdioxid-Anteil bei der Haltung von Elefanten, Seekühen und Nashörnern zu verringern. Insbesondere die Haltung tropischer Tiere sei wegen der notwendigen Temperaturregelung sehr energieintensiv. dapd

Diebe mit Taschen voller Navigationsgeräte festgenommen

Zwei mutmaßliche Diebe sind in Charlottenburg mit zwei Reisetaschen voller Airbags und Navigationsgeräte erwischt worden. Polizisten kontrollierten die beiden 20 und 23 Jahre alten Männer am Mittwochabend in der Masurenallee. In den Taschen entdeckten die Beamten das mutmaßliche Diebesgut – etwa 40 Airbags und Navigationsgeräte. Die beiden Tatverdächtigen wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Sie sollten noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben