NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Feuerwehrleute sollen künftig

im Zubringer zum Löschen fahren



Potsdam -Die Freiwillige Feuer in Brandenburg richtet sich auf sinkende Mitgliederzahlen ein. So wird im Landkreis Oberspreewald- Lausitz darüber nachgedacht, Feuerwehrleute bei Bedarf in den verschiedenen Orten mit einem Zubringer einzusammeln und zum Brandort zu fahren. Dadurch könnten speziell ausgebildete Einsatzkräfte an einzelnen Orten konzentriert und Fahrzeuge und Material eingespart werden. In der Prignitz werden teure Ausstattung und spezielle Einsatzfahrzeuge nur in ausgewählten Stützpunkten untergebracht. Die Freiwilligen Feuerwehren in Brandenburg haben heute etwa 49 000 Mitglieder, bis 2020 könnte diese Zahl auf 30 000 sinken. Zwangsverpflichtungen, wie sie in der rheinhessischen Gemeinde Tiefenthal eingeführt wurden, soll es aber vorerst nicht geben.dapd

Dampfer „übersieht“ Sportboot:

Vier Mann über Bord

Potsdam - Beim Zusammenstoß zwischen einem Ausflugsdampfer und einem Sportboot sind am Sonnabend vier Menschen in Potsdam ins Wasser gestürzt. „Der Kapitän des Fahrgastschiffes übersah das Boot beim Ablegen auf dem Gewässer Alte Fahrt“, sagte eine Polizeisprecherin in Potsdam. Durch den Aufprall sei das kleine Kajütboot gesunken. „Die vier Passagiere konnten an Land schwimmen. Sie blieben unverletzt“, sagte die Sprecherin weiter. Auf dem Ausflugsdampfer habe überraschenderweise niemand den Vorfall mitbekommen. Das Schiff sei weitergefahren, bis die Polizei den Kapitän über den Unfall informierte, berichtete die Sprecherin. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar