NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Unbekannte stechen Mann nieder



Zunächst ist ein 23-jähriger Mann am Sonntag im Märkischen Viertel in Reinickendorf angepöbelt worden, danach schlugen mehrere Unbekannte ihn und stachen ihm schließlich ins Bein, als er versucht hatte, sich zu wehren. Die Attacke geschah kurz vor 17 Uhr am Wilhelmsruher Damm/Eichborndamm. Ein unbeteiligter Autofahrer fuhr den 23-Jährigen in eine Klinik, wo seine Stichverletzung ambulant behandelt wurde. tabu

Polizei sucht nach Schüssen Zeugen

Nach den lebensgefährlichen Schüssen auf einen 22-Jährigen am Samstag sucht die Polizei Zeugen. Gegen 5.15 Uhr schoss ihm der Täter an der Ecke Hohenstaufenstraße/Goltzstraße in Schöneberg in den Bauch. Zuvor hatte der Schütze nach dem Weg zur Grunewaldstraße gefragt. Der Gesuchte ist laut Zeugen 30 bis 35 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er trug kurzes, blondes Haar. Insbesondere von einem Taxifahrer, der kurz zuvor am Tatort angehalten worden war, erhoffen sich die Beamten neue Erkenntnisse. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar