NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hütchenspieler rauben Touristen

in Charlottenburg aus

Drei Hütchenspieler haben am Donnerstag einen Touristen in Charlottenburg ausgeraubt. Der 28-jährige Mann aus Libyen schaute laut Polizei gegen 17.15 Uhr am Kurfürstendamm einem mutmaßlichen Betrüger beim sogenannten Hütchenspiel zu, als sein Handy klingelte. Der Tourist nahm es aus der Tasche, wobei auch ein Bündel Geldscheine zum Vorschein kam. Daraufhin bedrohte der Hütchenspieler den telefonierenden Mann mit einem Messer und entriss ihm die Banknoten. Als ein Passant, 41, die Tat fotografierte, kamen zwei mutmaßliche Komplizen des Betrügers hinzu und schlugen ihn. Anschließend flüchtete das Trio unerkannt mit dem Geld. Der Tourist und der Passant blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen schweren Raubes. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben