NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Rentnerin von BVG-Bus erfasst und schwer verletzt

Berlin - Eine Rentnerin ist Dienstag früh in Köpenick von einem BVG-Bus erfasst und schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bog der 59-jährige Fahrer der Linie X69 gegen kurz nach 7 Uhr von der Kaulsdorfer Straße nach rechts in die Mahlsdorfer Straße ab und übersah dabei offenbar die Rentnerin, die gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde die 76-Jährige am Arm und am Oberkörper verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an. tabu

Anwohnerin beobachtet Supermarkt-Raub: Eine Festnahme

Berlin - Dank einer Anwohnerin konnten Zivilpolizisten am Montag in Wedding einen mutmaßlichen Supermarkt- Räuber fassen. Die 72-Jährige holte um 22.15 Uhr die Polizei, nachdem sie beobachtet hatte, wie zwei Männer die Angestellten des Lebensmittelmarktes in der Sprengelstraße in das Geschäft zurückdrängten. Währenddessen bedrohten die Maskierten in dem Markt sechs Mitarbeiter mit einer Schreckschusspistole sowie Reizgas und verlangten das Bargeld. Danach flüchteten sie. Einer von ihnen rannte Zivilbeamten direkt in die Arme. Sein mutmaßlicher Komplize ist flüchtig. Der 31-Jährige sollte am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden. tabu

Jugendliche werfen Steine

gegen Straßenbahn – und filmen

Berlin - Die Polizei hat in Hohenschönhausen zwei junge Steinewerfer festgenommen. Die Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren bewarfen am Dienstagvormittag in der Zingster Straße eine Straßenbahn. Dadurch sei die Frontscheibe stark beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Polizisten stellten die Täter in der Nähe des Tatortes. Den Angaben zufolge wurde bei ihnen ein Handy gefunden, mit dem das Duo die Tat gefilmt hatte. Die Jungs wurden anschließend ihren Eltern übergeben. dapd

Sohn des Ex-Bürgermeisters

von Ludwigsfelde sagt aus

Potsdam - Der Sohn des wegen Mordes angeklagten Ex-Bürgermeisters Heinrich Scholl hat vor dem Potsdamer Landgericht Eheprobleme seiner Eltern geschildert. „Meine Mutter hat schon sehr darunter gelitten, dass er praktisch 18 Jahre nicht zu Hause war“, sagte der Sohn am Dienstag und bezog sich damit auf die Amtszeit des ehemaligen Ludwigsfelder Bürgermeisters von 1990 bis 2008. Nach seiner Pensionierung habe sich der Vater eine Wohnung in Berlin genommen und auch eine Beziehung zu einer anderen Frau gehabt. Wenige Wochen vor dem Mord sei er aber wieder ins elterliche Haus gezogen. Der ehemalige Bürgermeister ist angeklagt, im vergangenen Jahr seine Ehefrau und deren Hund in einem Waldstück heimtückisch erdrosselt zu haben. Im Prozess vor dem Landgericht ist der Sohn Nebenkläger. dapd

In Potsdam und Umgebung gibt

es noch 900 freie Lehrstellen

Potsdam - Für Jugendliche gibt es am heutigen Mittwoch um 14 Uhr eine Vermittlungsbörse für freie Lehrstellen in Potsdam und Umgebung. Wer noch keinen Ausbildungsplatz hat, kann sich bei der Arbeitsagentur im Horstweg über verschiedene regionale Angebote nahezu aller Berufszweige informieren, teilte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam mit. Die Aktion wird vom Arbeitsamt, der IHK und der Handelskammer Potsdam organisiert. Nach Angaben der IHK gibt es in der Region noch rund 900 freie Ausbildungsplätze. Die Jugendlichen sollten Bewerbungsunterlagen und Zeugniskopien mitbringen. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar