NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Sexualmord: 55-Jähriger muss

in Sicherungsverwahrung

Nach dem Sexualmord an einer 49-jährigen Frau ist der 55-jährige Peter G. zu zwölf Jahren Haft sowie anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Der Mann hatte am 2. Januar dieses Jahres in einer Wohnung in Hellersdorf eine Bekannte geschlagen, vergewaltigt und bis zu ihrem Tod gequält. G. hatte die Tat gestanden. Der Angeklagte ist wegen Gewalttaten mehrfach vorbestraft. Er habe Angst vor sich selbst, weil er unter Alkohol zu Straftaten neige, sagte G. Auch beim Übergriff auf die Frau sei er betrunken gewesen. K.G.

Risikoabschirmung für ehemalige Bankgesellschaft wird aufgelöst

Die Risikoabschirmung für den Berliner Bankenskandal, der 2001 das Land fast in den Ruin trieb, wird abgeschafft. Das Abgeordnetenhaus soll einer entsprechenden Empfehlung des Vermögensausschusses am Donnerstag zustimmen. Die Abschirmung von 21,3 Milliarden Euro wird durch eine Landesbürgschaft von 3,8 Milliarden Euro für Kredite abgelöst und das Unternehmen Berlinovo (ehemals BIH) erhält eine letzte Finanzspritze von 419 Millionen Euro. Die Kontrollgesellschaft BCIA bleibt für die Prüfung der Fondsgarantien erhalten. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar