NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Termin steht: Avus wird

am 28. November freigegeben

Jetzt steht auch der Tag fest: Ab dem 28. November soll der Verkehr auf der Avus wieder uneingeschränkt fließen können. Gegen 14.45 Uhr soll die Strecke freigegeben werden – wie berichtet, ein Jahr früher als ursprünglich geplant. Begonnen hatten die Arbeiten im Sommer 2011. Dabei sein wollen bei der Freigabe Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), dessen Haus die Arbeiten finanziert hat, sowie der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit und Verkehrssenator Michael Müller (beide SPD). 28 Millionen Euro waren veranschlagt. Für das schnellere Arbeiten gibt es zusätzlich eine Prämie für die Baufirmen in Höhe von einer Million Euro. Durch die Baustelle mit zum Teil nur einer Fahrspur war es regelmäßig zum Stau gekommen. kt



Drogen und Alkohol: Polizei nimmt Mutter Säugling und Kleinkind weg

Die Bundespolizei hat einer 23-Jährigen am Mittwoch ihren Säugling und ihr Kleinkind weggenommen und in die Obhut des Kindernotdienstes gegeben. Die Beamten waren gegen 20.30 Uhr zum S-Bahnhof Frankfurter Allee gerufen worden, weil dort Betrunkene einen Hund misshandelt haben sollen. Dort entdeckten sie die Hellersdorferin, die laut Polizei „stark alkoholisiert war und unter Drogen stand“. Die 23-Jährige drohte mit dem Kinderwagen, in dem ihr Säugling lag, umzufallen. Mit dabei war auch ein 31-jähriger Mann aus Kreuzberg, ebenfalls betrunken – und polizeibekannt. Ihr Begleiter soll mehrfach Andeutungen gemacht haben, dass es nicht das erste Mal sei, dass man ihr das Kind wegnehme. Es kam heraus, dass die Frau ein weiteres Kind hat. Die dreijährige Tochter war in der Hellersdorfer Wohnung der Frau und wurde von einem ebenfalls stark betrunkenen Bekannten der Mutter „beaufsichtigt“, wie es bei der Polizei hieß. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben