NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gewinner von 13,8 Millionen Euro meldet sich bei Lottozentrale



Potsdam - Ein Familienvater aus dem Landkreis Havelland kann sich auf rund 13,8 Millionen Euro mehr auf seinem Konto freuen. Am Donnerstag meldete sich der Gewinner des Jackpots vom vergangenen Sonnabend bei der Lottozentrale in Potsdam, wie die Land Brandenburg Lotto GmbH mitteilte. Der Spieler hatte bei „6 aus 49“ sechs Richtige getippt und genau 13 818 684,10 Euro gewonnen. „Ein neues Auto für die Familie ist das Erste, was wir uns von dem tollen Gewinn kaufen werden“, sagte der Gewinner der Lotto GmbH. Ansonsten wolle er weiter leben wie bisher und den neuen Wohlstand mit seiner Familie genießen. Bei der Summe handelt es sich um den dritthöchsten Gewinn in der Brandenburger Lottogeschichte. Der Rekord liegt bei 20,6 Millionen Euro, diese Summe ging 2011 nach Potsdam-Mittelmark. dapd

Krankenhauspersonal trat

in zwei Kliniken in den Warnstreik

Königs Wusterhausen – Rund 360 Mitarbeiter aus zwei Kliniken in Königs Wusterhausen und Lübben haben sich am Donnerstag an einem Warnstreik beteiligt. Die Krankenschwestern, Ärzte und Mitarbeiter aus der Verwaltung legten am Morgen die Arbeit nieder. Sie wollten damit in den laufenden Tarifverhandlungen mit der „Klinikum Dahme-Spreewald GmbH“ Druck ausüben, wie der zuständige Verhandlungsführer der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Ralf Franke, sagte. Ein Notdienst in den Kliniken war den Angaben zufolge gesichert. Seit August werden für die Beschäftigten der Klinikum Dahme-Spreewald GmbH Tarifverhandlungen geführt. Die Gewerkschaft fordert drei Prozent mehr Gehalt rückwirkend ab 1. März 2012 sowie 1,5 Prozent mehr Geld ab Januar 2013 und nochmals 1,5 Prozent ab Juli 2013. dapd

Belohnung ausgelobt für Hinweise

nach Messerattacke auf Rocker

Königs Wusterhausen - Knapp elf Monate nach der Messerattacke auf einen Rocker in Königs Wusterhausen dauern die Ermittlungen an. Zur Aufklärung der Tat und zur Feststellung der Identität der Täter wurde eine Belohnung von 5000 Euro ausgelobt, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) mitteilte. Der damals 26-Jährige war in der Nacht zum 25. Dezember 2011 nahe einer Discothek aus einer Gruppe von etwa zehn Personen heraus angegriffen und durch zwei Messerstiche in den Rücken lebensgefährlich verletzt worden. dapd

Feuerwehr findet

verkohlte Leiche in Einfamilienhaus

Woltersdorf - In einem Einfamilienhaus in Woltersdorf (Landkreis Oder- Spree) ist eine verkohlte Leiche gefunden worden. Zeugen hatten am Donnerstag die Feuerwehr wegen starken Rauchs alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Die Rettungskräfte konnten an dem Haus kein Feuer feststellen, fanden aber im Haus die verbrannten Überreste eines Menschen. Dabei könnte es sich um den 68-jährigen Hausbewohner handeln. Der Polizei zufolge wird die Leiche nun identifiziert und obduziert. Ein Suizid kann nicht ausgeschlossen werden.dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben