NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Großeinsatz der Polizei

bei Veranstaltungen der NPD

Rund 250 Polizisten waren gestern im Einsatz, um Auseinandersetzungen zwischen einem Dutzend Neonazis und linken Gegendemonstranten zu verhindern. Die NPD hatte am Samstag sieben Kundgebungen gegen den „Asylmissbrauch“ an verschiedenen Orten angemeldet – eine davon am Brandenburger Tor, wo Flüchtlinge seit Wochen für eine bessere Asylpolitik demonstrieren. Kundgebung und Gegendemonstration von etwa 200 teilweise vermummten Menschen blieben laut Polizei friedlich. Ha/das

Auch am Sonnabend eine Störung bei der Berliner S-Bahn

Wegen eines defekten Stellwerks fuhr die Linie S45 am Sonnabend zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr nicht. Fahrgäste mussten warten und auf andere Züge ausweichen. In den vergangenen Tagen hatten mehrere Störungen in Stellwerken oder an Weichen den Nahverkehr gebremst. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben