NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zwölfjähriger von Auto erfasst - Junge stand auf und ging fort



Berlin - Ein Zwölfjähriger ist am Mittwochabend in Weißensee von einem Auto angefahren worden. Der Junge war laut Polizei einem 27-jährigen Autofahrer vor den Wagen gelaufen, als er durch eine Reihe parkender Autos auf die Pistoriusstraße lief. Der Zwölfjährige stürzte auf die Motorhaube, die Fahrbahn, stand dann offenbar unverletzt auf und lief weiter. Die 24-jährige Beifahrerin rannte ihm nach und fragte ihn nach Zustand und Adresse. Nachdem der Junge weitergegangen war, entschied das Paar, ihm zu folgen. Daheim hatte die Mutter bereits die Feuerwehr geholt. Das Kind kam zur Beobachtung ins Krankenhaus. tabu

Deutsches Taliban-Mitglied

zu Freiheitsstrafe verurteilt

Berlin - Der 1. Strafsenat des Kammergerichts hat den 27-jährigen Deutschen Thomas U. wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung in Tateinheit mit Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat im Ausland zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt. Der Angeklagte war Mitglied der ausländischen Vereinigung „Deutsche Taliban Mujahideen“ (DTM) mit deutschsprachigen Islamisten, die sich die gewaltsame Bekämpfung aller nichtmuslimischen Kräfte in Afghanistan, darunter auch Bundeswehrsoldaten, zum Ziel gesetzt habe. Thomas U. sei im Umgang mit Schusswaffen und Sprengstoff ausgebildet worden, um Anschläge ausführen zu können. Auch habe er in zwei Internetbotschaften den militanten Jihad verherrlicht. Mittlerweile habe sich U. davon abgewandt. kög

Mord an Ehefrau in Seoul:

Neun Jahre Haft für Chemiker

Berlin - Ein 49-jähriger Chemiker, der seine Frau in einem Hotel in Seoul erdrosselt hatte, muss für neun Jahre hinter Gitter. Das Landgericht sprach ihn des Mordes schuldig. Wegen einer Persönlichkeitsstörung sei der Akademiker vermindert schuldfähig gewesen. Er hatte jahrelang Erfolg und Reichtum vorgetäuscht, um nicht als Versager vor seiner dominanten Frau zu stehen. Am Ende habe er keinen Ausweg mehr gesehen. K.G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben