NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Erneut Busfahrer

von Fahrgast angegriffen

Wieder ist es passiert: Ein Busfahrer ist in der Nacht zu Donnerstag in Tiergarten von einem Fahrgast attackiert worden. Ein 18-Jähriger hatte in der Nacht zu Donnerstag gegen 23.40 Uhr am Europaplatz in Tiergarten einen 50-jährigen Busfahrer der Linie 120 ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt. Anlass sei ein Streit gewesen, in den der 18-Jährige den Fahrer verwickelt hatte, nachdem ein anderer Fahrgast sich im Bus übergeben hatte. Der Angreifer wurde von der Polizei zur Klärung der Personalien vorübergehend festgenommen. tabu

Verein kritisiert Anwohnerbefragung zur Treitschkestraße

Die gescheiterte Umbenennung der Treitschkestraße in Steglitz ist beim Verein „Mehr Demokratie“ auf Kritik gestoßen. Ein Bürgerentscheid im gesamten Bezirk wäre sinnvoller gewesen als die am Mittwoch beendete Anwohnerbefragung, erklärte der Landesverband. Die Frage, ob eine Straße nach einem Antisemiten benannt sei oder nicht, betreffe nicht nur die Anwohner, sondern habe zugleich eine Außenwirkung und einen Symbolwert. Der Verein betonte, ein Bürgerentscheid könnte von der Bezirksverordnetenversammlung mit Zweidrittelmehrheit beschlossen werden. epd



Schlag gegen Drogenbande:

fünf Dealer festgenommen

Bei einem erfolgreichen Schlag gegen eine Bande von Drogenhändlern hat die Polizei am Mittwoch fünf Dealer in Wedding und Reinickendorf festgenommen. Die Beamten überraschten zwei Männer im Alter von 25 und 71 Jahren in einer Tiefgarage an der Graunstraße bei der Übergabe von Marihuana. Dabei beschlagnahmten sie 9,5 Kilogramm des Stoffs. Den mutmaßlichen Drahtzieher der Gruppe fasste ein Einsatzkommando in dessen Wohnung an der Schulstraße. Zwei weitere Männer nahm die Polizei an einem Kiosk und in einer Wohnung an der Reinickendorfer Straße fest. cs

Fahrer bricht am Steuer zusammen: Polizist rettet ihn

Ein 60-jähriger Fahrer eines Bestattungswagens ist Donnerstag früh vermutlich wegen eines Herzinfarktes auf der Spandauer Heerstraße am Steuer zusammengesackt. Das plötzlich stoppende Auto fiel einem nachfolgenden Polizisten auf, der privat auf der Straße unterwegs war. Er zog den Mann aus dem Wagen und leistete Reanimationshilfe. Dabei half ihm kurz darauf eine Ärztin, die gleichfalls anhielt. Die Feuerwehr brachte den Mann ins Krankenhaus. cs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar