NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Rettungshubschrauber

landet auf dem Gendarmenmarkt



Auf dem Gendarmenmarkt landete am Donnerstagvormittag ein Rettungshubschrauber, weil im Konzerthaus ein Gast zusammengebrochen war. „Dem Mann ging es schlecht, er wurde ohnmächtig“, berichtete ein Mitarbeiter des Hauses. Rettungskräfte wurden alarmiert, „weil die Vermutung nahelag, dass es sich um Herzinfarkt handelte“, sagte ein Feuerwehrsprecher. „In dem Moment war der Hubschrauber die schnellste Variante, alle Notarztfahrzeuge in der Nähe waren belegt.“ Der Hubschraubereinsatz kostet 1124 Euro, der eines Notarztwagens 350 Euro. Dem Gast soll es kurz nach der Versorgung besser gegangen sein. „Er konnte mit dem Taxi nach Hause fahren“, hieß es beim Konzerthaus. „Das war vorher nicht ersichtlich. Die Leitstelle entscheidet immer zum Wohle des Patienten“, erklärte der Feuerwehrsprecher. kh

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben