NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Riesenhunger. Die jungen Pelikane.
Riesenhunger. Die jungen Pelikane.Foto: REUTERS

Graffiti-Sprayer stürmen S-Bahn:

Polizei nimmt sie später in Park fest

Erneut haben Sprayer einen S-Bahnzug beschmiert, der im Linienverkehr gerade an einem Bahnhof stoppte. Wie die Bundespolizei erst am Dienstag mitteilte, ereignete sich dieser Vorfall am vergangenen Sonnabend gegen 22.15 Uhr am S-Bahnhof Friedrichshagen. Drei der vier dunkel gekleideten Sprayer wurden wenig später von Bundespolizisten in einem nahen Park vorläufig festgenommen. Es handelt sich um eine 23-jährige Frau und einen 27-jährigen Mann aus der Schweiz sowie um eine 24-jährige Schwedin. Dem vierten Komplizen gelang die Flucht. Hinweise von Reisenden hatten die Beamten auf die Spur der Täter gebracht. Das Quartett war beim Halt im Bahnhof zu einem Waggon gestürmt und hatte ihn auf 20 Quadratmetern schnell besprüht. Tsp

Nach Schrippen-Streit: Thierse

will vor TV-Kameras schwäbeln

Jetzt setzt er ein Zeichen der Versöhnung: Nach der Empörung über seine Schwaben-Schelte lässt sich der SPD-Politiker und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse auf einen Sprachtest in Schwäbisch ein. In der TV-Sendung „ARD-Buffet“ will er am Donnerstag im „Ersten“ live versuchen, ein schwäbisches Dialekt-Rätsel zu lösen. Das teilt der Südwestrundfunk mit und fragt: „Kann ein Berliner Schwäbisch lernen und wenn ja, wie viel?“ Thierse hatte sich öffentlich darüber geärgert, dass an seinem Wohnort Prenzlauer Berg die Schrippe inzwischen Weckle genannt und der Pflaumenkuchen zum Pflaumendatschi werde. Kurz nach 11 Uhr soll Thierse live aus Berlin zur Sendung geschaltet werden, um das Schwabenrätsel zu lösen.dpa

Erster Nachwuchs im Zoo:

Zwei Pelikane geschlüpft

Der Zoologische Garten vermeldet den ersten Nachwuchs im neuen Jahr. Bereits am Neujahrstag und am 2. Januar sprengten zwei Krauskopfpelikane ihre Eierschalen in der Brutmaschine der Vogelaufzuchtstion und hatten schon wenig später gewaltigen Hunger. Nun stopfen ihnen Pfleger alle ein bis zwei Stunden mit der Hand die Schnäbel. Etwa in drei Monaten werden sie flügge sein. Krauskopfpelikane leben in Südosteuropa, sie verdanken ihren Namen gekräuselten Federn auf dem Kopf. Sie gelten als bedroht und stehen unter strengem Artenschutz. Auch deshalb engagiert sich der Zoo seit vielen Jahren für ihre Nachzucht. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben