NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Streit nach Autopanne:

Haftstrafe für 31-Jährigen



Berlin - Aus Ärger über eine blockierte Straße hatte der 31-jährige Vedat Y. einen Streit begonnen und nach einem Gerangel einem 34-jährigen Autofahrer mit einem Messer den Nacken aufgeschlitzt. Das Landgericht sprach ihn am Freitag der gefährlichen Körperverletzung schuldig und verhängte eine Haftstrafe von drei Jahren und zehn Monaten. „Er wollte Stärke demonstrieren und den anderen Mann bestrafen“, hieß es im Urteil. Das Opfer erlitt eine rund 15 Zentimeter lange Schnittverletzung am Nacken. Vedat Y. saß am 19. Juni 2011 als Beifahrer in einem Ford und wollte mit seiner Lebensgefährtin und deren Kind ins Kino. Auf der Eichhornstraße am Potsdamer Platz ging es nicht voran. Ein Opel sollte Starthilfe von einem Audi bekommen. Y. habe eine Beleidigung gebrüllt. Als der Opel-Fahrer auf ihn zukam, habe er ihm eine „Kopfnuss“ versetzt. Der Attackierte sei jedoch nicht zurückgewichen, habe sich auf eine Schlägerei eingelassen, bewerteten die Richter strafmildernd. K.G.

Kinder und Jugendliche beraubt:

Polizei schnappt Serientäter

Berlin - Die Polizei hat einen 21-Jährigen festgenommen, der mindestens zehn Kinder und Jugendliche überfallen hat. Nach Polizeiangaben konnte der Mann am Donnerstagnachmittag in der Dennewitzstraße in Schöneberg nach „intensiven Ermittlungen“ festgenommen werden. Der 21-Jährige hat bereits gestanden, seit September Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 17 Jahren in Schöneberg, Neukölln, Hermsdorf und Reinickendorf ausgeraubt zu haben. Er bedrohte sie mit einem Messer und nahm Geld und Handys. Damit zahlte er seine Schulden ab. Verletzt wurde keines seiner Opfer. Tsp

Sex-Kaufhaus

in der Potsdamer Straße überfallen

Berlin - Drei Maskierte haben am Donnerstagabend gegen 20 Uhr ein Kaufhaus für Erotikartikel in Schöneberg überfallen. Sie bedrohten die Angestellten in dem mehrstöckigen Gebäude an der Potsdamer Straße mit einer Schusswaffe und raubten Geld aus der Kasse. Die Männer flüchteten. Tsp

Polizei nimmt erneut

angereiste Graffiti-Sprüher fest

Berlin – Nachdem die Polizei vor einigen Tagen Graffiti-Schmierer aus der Schweiz und aus Schweden auf frischer Tat in Lichtenberg erwischt hatte, wurden in der Nacht zu Freitag drei Sprüher aus Hamburg festgenommen. Sie hatten gegen 3 Uhr auf dem U-Bahnhof Senefelderplatz in Prenzlauer Berg ein 13 x 1,5 Meter großes Graffito gesprüht – wurden dabei aber von der BVG-Überwachungskamera gefilmt. Nach einer kurzen Verfolgung durch die Polizei wurden die Männer nahe der Eberswalder Straße gestellt. Der U-Bahnhof der Linie U2 war verschlossen; wie die 22, 24 und 25 Jahre alten Täter in die Station gelangten, will die Polizei nun ermitteln. Tsp

Vorverkauf beginnt

für Musikfestspiele Sanssouci

Potsdam - Nach der großen Geburtstagsfeier für Friedrich II. im vergangenen Jahr blicken die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci diesmal gen Norden. „Skandinavien“ heißt das Motto für mehr als 60 Aufführungen, die vom 7.–23. Juni in Schlössern, Kirchen, Villen und Parks der brandenburgischen Landeshauptstadt zu erleben sind. Schwedische, dänische und norwegische Komponisten vor allem der Barockzeit lassen sich dabei entdecken, aber auch traditionelle und neue Folkmusik. Letztmalig vor den Renovierungsarbeiten am Neuen Palais können im Rokoko-Schlosstheater zwei Opernproduktionen über die Bühne gehen. Neben den Kammerkonzerten für Kenner richten sich fünf Freiluftveranstaltungen auch bewusst an Klassik-Neulinge. Außerdem gibt es viele Angebote für Kinder. Das populäre Fahrradkonzert findet ebenfalls wieder statt, mit 22 Konzerten, Lesungen und Führungen an 16 Orten. Und am 21. Juni wird dann bei einer Trollenacht Mittsommer auf skandinavische Art gefeiert. Der Vorverkauf läuft, Infos unter www.musikfestspiele-potsdam.de sowie unter (0331) 28 888 28.F.H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben