NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Erzbistum Berlin schrumpft

auf 30 katholische Gemeinden

Dem Erzbistum Berlin steht die nächste Welle von Gemeindefusionen bevor. Bis 2020 sollen von den 100 katholischen Pfarreien nur 30 Großgemeinden übrig bleiben, sagte Kardinal Rainer Maria Woelki am Mittwoch. Im Advent hatte er angekündigt, das Bistum strukturell und pastoral erneuern zu wollen. Man handele „nicht aus einer akuten Notsituation heraus, weder finanziell noch personell“, sagt Generalvikar Tobias Przytarski. Vielmehr ist abzusehen, dass die Zahl der Katholiken schrumpfen wird, auch droht ein gewaltiger Priestermangel. clk



Petition mit 21 000 Unterschriften für Erhalt der Gaslaternen übergeben

Die Freunde der Gaslaternen lassen nicht locker. Am Mittwoch übergab der Förderverein Gaslicht-Kultur eine von 21 000 Bürgern unterzeichnete Petition an den Senat, in der ein Stopp des Abbaues von Gaslaternen gefordert wird. Seit Juni 2012 werden Berlins Gasreihenleuchten durch neue mit Leuchtstofflampen betriebene Laternen ersetzt. Die Peitschenmasten dieser Reihenleuchten stehen meist an Durchgangsstraßen. Das neue Licht empfinden die Kritiker als kalt. Sie fordern ein Moratorium. In dieser Zeit müsse man festlegen, wo Gasleuchten in angemessenem Umfang erhalten bleiben. cs



Paul-Spiegel-Preis für Kreuzberger

Initiative gegen Antisemitismus

Die „Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus“ wurde am Mittwoch vom Zentralrat der Juden in Deutschland mit dem Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. Die Initiative erreiche bei ihrem pädagogischen Einsatz nicht nur die Köpfe, sondern auch die Herzen der Jugendlichen, hieß es bei der Verleihung in Düsseldorf. Die Initiative arbeitet mit muslimisch orientierten Jugendlichen. cs

Unfalltod einer 83-Jährigen:

Bewährung für Autofahrer

Ein Autofahrer, der aus Unachtsamkeit eine 83-jährige Fußgängerin mit Rollator erfasst hatte, ist zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der 43-jährige Bauarbeiter muss zudem eine Buße von 1500 Euro zahlen. Am Abend des 11. März 2011 war er in Wedding mit 60 Stundenkilometern auf einer Tempo-50-Strecke unterwegs, als er die Frau auf der mittleren Spur zu spät sah. Das Gericht ging von einer „Unachtsamkeit gehobenen Ausmaßes“ aus. K.G.



Ehefrau im Streit getötet: Neuneinhalb Jahre Haft

Die Frau hoffte auf ein Versöhnungsgespräch, dem Mann aber ging das auf die Nerven: Im Streit schlug der 48-jährige Helmut K. mit Steinen auf die zweifache Mutter ein, erdrosselte sie dann mit einer Schnur. Wegen Totschlags verhängte das Landgericht neuneinhalb Jahre Haft. Der Tat in seiner Wohnung in Hohenschönhausen sei eine Attacke der 32-Jährigen mit einer Flasche vorausgegangen, heißt es im Urteil. K. sei so in Wut geraten, „dass er sich entschloss, sie zu töten“. K.G.

Terminkorrektur: Tag der offenen Tür am Willi-Graf -Gymnasium

Das Willi-Graf-Gymnasium (Ostpreußendamm 166, Lichterfelde) veranstaltet am Freitag, dem 25. Januar, ab 18 Uhr einen Tag der offenen Tür – und nicht, wie am Dienstag gemeldet, am 18.1. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar