NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Erneut Kind

aus verdreckter Wohnung geholt

Nachdem eine Mutter am Dienstagabend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen worden war, kam ihr dreijähriger Sohn in die Obhut des Jugendamtes. Die 31-jährige Frau hatte eigentlich die Polizisten zu einem Kellereinbruch nach Prenzlauer Berg alarmiert. Die Beamten konnten keine Straftat feststellen, wohl aber Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau. Daraufhin nahmen sie ihre Zweizimmerwohnung in Augenschein. Diese war kalt, ohne Strom und lediglich mit Kerzenlicht beleuchtet. Zudem waren die Räume stark verschmutzt und unaufgeräumt. Ein eigenes Bett, Spielzeug und kindgerechte Nahrungsmittel für den Dreijährigen waren nicht zu finden. Eine Atemalkoholmessung bei der Mutter ergab einen Wert von 2,7 Promille. In den vergangenen Tagen waren bereits mehrere Kinder wegen Verwahrlosung in Obhut genommen worden.das

Korruptionsverdacht bei BER-Bau:

Zwei Männer in U-Haft

Im Zusammenhang mit dem Bau des Flughafens BER in Schönefeld befinden sich zwei Männer unter Korruptionsverdacht in Untersuchungshaft. Die für solche Fälle zuständige Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt schon seit 2010 gegen die Chefs des Märkischen Abwasser-Zweckverbandes und eines Rohrleitungsbau-Betriebs. Nun bestand Verdunklungsgefahr, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Darum wurde Haftbefehl erlassen. Gegen den Verbandschef wird wegen Bestechlichkeit ermittelt, gegen den Unternehmer wegen Bestechung. Der Rohrleitungsbauer hat für den Verband die Trink- und Abwasserleitungen am Flughafen verlegt – ein Millionenauftrag. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass die Auftragsvergabe manipuliert war. PNN

Buchhandlung Hugendubel bleibt

ein Jahr länger am Potsdamer Platz

Die wirtschaftlich angeschlagene Buchhandelskette Hugendubel hat die Schließung der Filiale in den Potsdamer-Platz-Arkaden überraschend verschoben und für ein Jahr einen neuen Mietvertrag geschlossen.CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben