NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Alkoholisierter Fahrgast zückt

auf dem Bahnsteig ein Messer

Ein Fahrgast hat am Mittwoch einen Bahnmitarbeiter mit einem Messer bedroht. Der 44-Jährige war bereits gegen zehn Uhr morgens in der Ringbahn aufgefallen, weil er andere Reisende anpöbelte und dazu noch einen üblen Körpergeruch verströmte. Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn forderten den Mann daraufhin auf, den Zug am Ostkreuz zu verlassen. Dieser Aufforderung kam er nur widerwillig nach. Auf dem Bahnsteig ließ der stark alkoholisierte Mann dann seine Hose herunter und provozierte die Mitarbeiter. Die Situation eskalierte nach Auskunft der Bundespolizei, als er plötzlich sein Taschenmesser zog und die Sicherheitskräfte damit bedrohte. Mithilfe von Pfefferspray konnte der unangenehme Fahrgast schließlich überwältigt werden. kh

Mehrere Männer stechen in Wedding auf 38-Jährigen ein

In der Grüntaler Straße in Wedding ist am Mittwoch ein 38-Jähriger von mehreren Männern angegriffen und mit einem Messer attackiert worden. Nach Aussagen der Polizei war es gegen 21 Uhr zwischen zwei Gruppen zu einem Streit gekommen, der dann eskalierte. Mindestens einer der Betroffenen soll ein Messer gezogen und zugestochen haben. Nach Zeugenaussagen soll es sich um fünf bis neun Angreifer gehandelt haben. Die Tatverdächtigen rumänischer Herkunft seien geflohen, ihr Motiv unklar. Der Verletzte musste notoperiert werden, sein Zustand ist kritisch. Es wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. kh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben